14.11.13 07:44 Uhr
 865
 

RWE: Jobabbau wird Wahrheit

Der Stromkonzern RWE plant nach deutlichen Verlusten den Abbau von 6.750 Arbeitsplätzen.

Stattfinden werden die Entlassungen vor allen Dingen im Bereich der Stromerzeugung, Verwaltung und bei der Ökostromtochter Innogy.

Man geht davon aus, dass insgesamt sogar 13.000 Jobs wegfallen könnten. Der Gewinn wird nach derzeitigen Schätzungen auf bis zu 8,1 Milliarden Euro zurückfallen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kündigung, Stellenabbau, Wahrheit, RWE
Quelle: www.nzz.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Inzest: Deutscher fickt die eigene Mutter - Ihr stöhnen reizte ihn,.
Barbaren: Deutsche zeugten für sexuellen Missbrauch ein Baby
Deutschland/Schweiz: Nach Parnertausch nun Kindertausch. - Für Sex!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.11.2013 08:17 Uhr von hugrate
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
jeder mumpitz wird in der eu und de "geregelt" aber dass ein unternehmen bei einem gewinn von 8,1mrd (kann man ja alles per quote regeln) noch leute entlassen darf, weil der gewinn zurückgegangen ist... unglaublich.

aber hauptsache da wird weiter mit mutti merkel gemunkelt ohne ende.
Kommentar ansehen
14.11.2013 08:39 Uhr von modemfreaker
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
8 Milliarden Gewinn? Und deshalb müssen Menschen ihren Job verlieren?? Manche bekommen den Hals nicht voll!!
Kommentar ansehen
14.11.2013 08:48 Uhr von NeVeR
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Wenn irgendwo ein neues Kraftwerk gebaut werden soll, dann Protestiert der einfache Pöbel sofort blind los. hier kommt jetzt die Quittung!
Kommentar ansehen
14.11.2013 09:21 Uhr von blaupunkt123
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Was sollten Politiker auch dagegen tun, wenn sie selber in den Vorständen dieser Firmen sitzen....

Und der Strompreis wird weiter steigen und steigen.

Deutschland schafft sich ab
Kommentar ansehen
14.11.2013 10:19 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
@Mister-L
Dass der Staat die Entsorgung zahlt war immer eine klare Regelung BEVOR das erste AKW gebaut wurde. Denn man will nicht, dass die AKWs den Müll in die Nordsee werfen - daher ist der Staat in der Pflicht das Endlager zu stellen. Kann er ja bis heute nicht.

Die 8 Milliarden sind KEIN Gewinn. Nach Abzug der Steuern und Abgaben und Kosten verbleiben ca. 1 Milliarde. Quelle lesen !!
Kommentar ansehen
14.11.2013 12:13 Uhr von newschecker85
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ ThomasHambrecht

Ist schon richtig was du sagst aber da ist ein kleiner Knackpunkt.

Kaufmännisch sieht es so aus:

8,1Milliarden UMSATZ
1,4 MIiarden GEWINN

Zwischen UMSATZ und GEWINN besteht ein heidengroßer Unterschied, dass viele dies gleich setzen....... Das Volk verdummt langsam aber sicher, wenn man da keinen unterschied sieht.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung: Den Anus stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung Teil 1: Den Anus stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?