14.11.13 06:55 Uhr
 187
 

Türkei: Premier Recep Tayyip Erdogan nutzt Soziale Netzwerke für Wahl

Im März 2014 finden in der Türkei, Kommunalwahlen statt. Premier Recep Tayyip Erdogan will nun den Wahlkampf auch in die Sozialen Netzwerke, wie Twitter und Facebook, bringen.

"Koordinations-Zentrum für Soziale Medien" so heißt die Arbeitsgruppe. Diese wird von 6.000 Personen unterstützt. Vorbild ist dabei der US-Wahlkampf 2012.

Premier Recep Tayyip Erdogan hat wohl aus den Gezi-Park Protesten gelernt. Die Proteste wurden über die Sozialen Netzwerke gesteuert, worüber sich Erdogan noch beschwert hatte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klickklaus
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Wahl, Recep Tayyip Erdogan
Quelle: www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Recep Tayyip Erdogan warnt vor neuen "Gaskammern und Sammellagern" in Europa
Recep Tayyip Erdogan wirft Europa einen "Kreuzzug" gegen den Islam vor
NRW will Wahlkampfauftritt von Recep Tayyip Erdogan verhindern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Recep Tayyip Erdogan warnt vor neuen "Gaskammern und Sammellagern" in Europa
Recep Tayyip Erdogan wirft Europa einen "Kreuzzug" gegen den Islam vor
NRW will Wahlkampfauftritt von Recep Tayyip Erdogan verhindern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?