13.11.13 21:46 Uhr
 498
 

Bundesarbeitsgericht: Weihnachtsgeld trotz Kündigung

Das Bundesarbeitsgericht hat jetzt entschieden, dass die Zahlung eines Weihnachtsgeldes nicht davon abhängig ist, ob der Mitarbeiter vor der Auszahlung gekündigt hat.

Im konkreten Fall hing die Zahlung davon ab, dass der Mitarbeiter sich noch am 31.Dezember des Jahres im Betrieb befindet und nicht schon gekündigt hat.

Laut Urteil kommt es vor allen Dingen auf die Betriebstreue an und die Leistungen, welcher der Mitarbeiter erbracht hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kündigung, Weihnachtsgeld, Bundesarbeitsgericht
Quelle: www.abendblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft
Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.11.2013 06:48 Uhr von langweiler48
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In meinem Betrieb war es so, dass das Weihnachtsgeld in vollem Umfang ausbezahlt wurde, wenn das Arbeitsverhaeltnis bis 31. Maerz des Folgejahres bestand.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft
Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?