13.11.13 19:40 Uhr
 347
 

Autobahn 7: "Schweinerei" verursachte Teilsperrung

Ein Verkehrsunfall mit einem Tiertransporter hat heute auf der Autobahn 7 bei Bad Bramstedt für eine Verkehrsstörung gesorgt.

Am Vormittag war ein Lastkraftwagen, der mit Schweinen beladen war, umgekippt. 500 Tiere konnten entkommen und liefen auf der Fahrbahn umher.

Die Schnellstraße musste teilgesperrt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Unfall, Autobahn, Schwein
Quelle: www.mopo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet
China: Nacktfotos als Sicherheit für eine Kredithergabe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.11.2013 20:41 Uhr von breitmaulfrosch
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ja , es hat Geduld erfordet heute auf der A7 zu stehen. Schuld ist der Verbraucher der unbedingt volle Geschäfte will- Am Besten so billig wie möglich.
Die Speditionen weil sie die Fahrer hetzen .So das sie übermüdet sind.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?