13.11.13 18:23 Uhr
 284
 

Manchester: Demonstranten bezeichnen Scientology als gefährliche Sekte

Menschen vom Anonymous-Kollektiv veranstalteten, mit Schildern und Musik, lautstark einen Protest gegen die Scientology-Sekte.

Ein 23-jähriger Student aus Manchester, dessen Name aus Angst vor einer Verfolgung durch Scientology nicht genannt wird, skizziert das Ziel ihres Protestes.

Der Student sagt, je weniger Menschen der Sekte beitreten würden, desto weniger Geld hätten sie. Je weniger Geld sie hätten, desto schneller gingen sie unter. Außerdem würden sie nichts über ihre Religion erzählen, bis Interessenten bezahlt hätten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XenuLovesYou
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Protest, Scientology, Manchester, Sekte, Anonymous
Quelle: mancunianmatters.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.11.2013 18:48 Uhr von XenuLovesYou
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
@hetzer1

Natrülich misshandelt die totalitäre Gruppe Scientology ihre Kinder!

Zum Beispiel der Fall Laura de Crescenzo (nur einer von vielen bei Scientology):

- wie ein Kind eine Zwangsabtreibung vornehmen musste
- eine 13jähirge, die über 100 Stunden pro Woche arbeiten musste
- minimaler Kontakt zu ihren Eltern
- keine Schulbildung
- Straflager
- Leben unter sklavenartigen Bedingungen


[ nachträglich editiert von XenuLovesYou ]
Kommentar ansehen
13.11.2013 18:54 Uhr von LuisedieErste
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
http://www.tampabay.com/...

die Zeiten ändern sich: als Lisa McPherson langsam und qualvoll über Tage und Wochen starb, haben sich die Behörden vor Ort nicht grad ein Bein ausgerissen, um nach ihrem Tod Gerechtigkeit walten zu lassen

j e t z t stellt die Stadt Clearwater der Sekte Bedingungen, wenn sie die nicht einhält, dann hat es sich was mit irgendwelchen Events

die -was die Jahreszeit betrifft, Lisa McPherson starb von Ende November bis Anfang Dezember 1995- mehr als unpassend sind

@hetzer:

bisher ist da nichts bekannt, wenn im Zusammenhang mit der Sekte und Kindern abuse auftaucht, ist damit der "englische Sinn" gemeint, und da ist "abuse" eben auch Kinderarbeit wie bei Shane oder Jenna oder evtl. auch die Zwangsverheiratung von Laura
Kommentar ansehen
13.11.2013 18:56 Uhr von XenuLovesYou
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
bei Tony Ortega. Geht aus den eigenen Dokumenten von der Sekte heraus!

http://tonyortega.org/...


Und heute Lisa Marie Presley über Scientology > Verrückte, kriminelle Menschen.

http://tonyortega.org/...
Kommentar ansehen
13.11.2013 18:59 Uhr von OO88
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
sind kirche und sekte nicht genau das gleiche.
Kommentar ansehen
13.11.2013 19:02 Uhr von LuisedieErste
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@hetzer1

find ich gut, wie Sie sich sozusagen "nach unten orientieren"
wenn andere...

also zumindest in vielen Staaten gilt die UN Kinderrechtskonvention, wie wär´s wenn man sich daran orientiert

und wenn sich eine Sekte ein Gebäude für 145 Millionen leistet, Shane im Sektenkinderarbeitslager in Australien aber nur Reis für 0,30 ct am Tag bekommen hat, hab ich da ein ernstes moralisches Problem
und es stellt sich auch die Frage, wurde für die 145 Millionen Dollar auch an Shanes Essen oder an Jennas oder Lauras Schulausbildung gespart?

die illegalen Aktivitäten in Clearwater, die ja nun mal gegen die Verordnungen der Stadt verstossen, wie Bäume roden, Riesenzelte aufbauen, Zäune aufstellen, wer hat das eigentlich gemacht?

wurden da örtliche Unternehmen beauftragt? die hätten wissen müssen, dass man für sowas eine Genehmigung der Stadt braucht

[ nachträglich editiert von LuisedieErste ]
Kommentar ansehen
13.11.2013 19:26 Uhr von LuisedieErste
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
wie ist es denn mit allen anderen Dingen, die man bei einem Event braucht:

z.B. Strom (Elektrik), sowas wie Präsentationstechnik, Stühle, Tische, Reinigung evt. Buffet....wer macht das?

Shane im Sektenkinderarbeitlager in Australien musste für Tom Cruise Freund, Herrn Forbes-Listen-Packer, Menus kochen
genau, Mr. Packer ist so reich, dass er auf der Forbes Liste steht...

Shane bekam Reis für 0,30 ct am Tag
Kommentar ansehen
13.11.2013 19:32 Uhr von Borgir
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Für mich nicht nachvollziehbar, wie man in die Mühlen einer solchen Organisation geraten kann.
Kommentar ansehen
13.11.2013 22:19 Uhr von FrankCostello
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt ist eine Splitterorganisation aus der Schweiz auf der Jagd die unter gewissen Deckmänteln Arbeitet um die Massen nur zu Kontrollieren .
Man sollte ganz genau schauen wo drauf man sich einlässt wenn es da drum geht weil es gibt keine Logen im Internet die anerkannt ist.
Kommentar ansehen
13.11.2013 22:38 Uhr von hede74
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Borgir

Im schlimmsten Fall hat man keine Wahl und wird dort hineingeboren. Was dann heisst, keine Kindheit, kaum Kontakt zu den Eltern, Schwerstarbeit, keine Schulbildung, keine freie Meinung u.s.w.
Kommentar ansehen
14.11.2013 14:20 Uhr von Xenu_sucks
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ SaWe

Dass ihr euch "Kirche" schimpft soll beweisen, dass $cientology eine Religion ist? Was ist denn das für ein schwachsinniges Argument? Der Begriff "Kirche" ist ja leider nicht geschützt, bedeutet aber etwas völlig anderes:
Kirche (alemannisch kilche, chile, althochdeutsch chirihha, mittelniederdeutsch kerke, entlehnt aus spätgriechisch kyriakon‚ dem Herrn, also Jesus Christus, gehörig! Wenn $cientology diesen Begriff benutzt, ist es also purer Etikettenschwindel!
Kommentar ansehen
14.11.2013 15:58 Uhr von Maverick Zero
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ein "Kommentar" von einem Voho für Vohos.
Kommentar ansehen
14.11.2013 18:32 Uhr von ZuDoll
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Lol@ RBoeck:
Zu 1.: Das diese Aussage doch stimmt, beweisen du und deine Kollegen doch fast jeden Tag, euch werden regelmässig fragen gestellt, beantwortet habt ihr noch keine.

Zu 2: Stimmt doch! Dein Kollege winshort hat das hier schon eindrucksvoll bewiesen in dem er Xenu immer erzählt hat, welchen Link auf seiner VK er grade als HP angibt, also überwacht ihr doch.


Ich muss ganz ehrlich gestehen, bevor dieser Newskrieg hier losgebrochen ist, war mir Scientology echt egal, inzwischen ist es aber tatsächlich eine absolute Ablehnung geworden, und zwar NICHT wegen der News von Xenu, sondern wegen dem Verhalten, das die Scientologen hier an den Tag legen.
Kommentar ansehen
15.11.2013 02:17 Uhr von Xenu_sucks
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Hier ist der Beweis, dass $cientology seine Gegner überwacht:

http://www.wilfriedhandl.com/...
Kommentar ansehen
15.11.2013 10:46 Uhr von Maverick Zero
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ Link zum Flyer von Scientolgy

O.M.G...
Und die Frau Weber steht mit ihrem Namen dafür ein...

Wo anders auf der Welt wäre die Frau jetzt schon tot.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?