13.11.13 18:08 Uhr
 1.625
 

Künstler reagiert auf NSA-Skandal und verwanzt Wald: Abhörprotokolle nun online

Der Künstler Florian Mehnert hat als Reaktion auf den NSA-Skandal einen ganzen Wald verwanzt.

Die Abhörprotokolle sind jetzt alle online einsehbar.

Der Künstler benutzte "Aufnahmegeräte, die sich nur bei Geräuschen ab bestimmten Dezibelwerten einschalten. Manchmal habe ich auch ganz sichtbar ein Mikrofon am Wegesrand installiert und mich in der Nähe versteckt."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Skandal, Künstler, Wald, NSA
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Exhumierung Salvador Dalís: Exzentrischer Schnurrbart ist vollständig erhalten
"Halal-Führer zu gigantischem Sex": Ratgeber einer Muslimin sorgt für Aufregung
Gloria von Thurn und Taxis relativiert Domspatzenskandal: "Schläge waren normal"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.11.2013 19:04 Uhr von Petabyte-SSD
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Ja, genau so wie wenn man einen Menschen ermordet ist es strafbar.
Ermordet man 10 Millionen ist es legal....
Kommentar ansehen
13.11.2013 21:08 Uhr von Darkara
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Er hört doch den Wald nur ab um ihn vor terroristischen Anschlägen zu schützen. Die sollten mal bissl mehr Verständis für dieses hohe NSA Vorbild zeigen.

Find Die Aktion mal gut, hoffe aber für ihn das er kein Ärger kriegt.
Kommentar ansehen
13.11.2013 21:17 Uhr von ms1889
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
amis raus!
fuck the usa!

ich würde amis verbieten nach deutschland zu kommen, der nsa skandal zeigt das die usa keinen respekt für andere menschen haben und als genauso gefährlich zu werten sind wie eine diktatur.
Kommentar ansehen
14.11.2013 09:39 Uhr von Dromsel
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@1199Panigale

Keine Ironie erkannt? ;)
Kommentar ansehen
14.11.2013 10:32 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Was soll der Unfug?
Wir haben doch die ganze Zeit mit der NSA zusammengearbeitet. Wenn irgendetwas in Deutschland passieren sollte, können wir uns doch gar nicht wehren, weil wir keinen echten Militär mehr haben. Wären die Amis als Weltpolizei nicht da, wäre hier sicher schon einiges passiert.
Die Empörung der Politiker ist deshalb geheuchelt. Das war eine Zusammenarbeit im gegenseitigen Interesse.
Kommentar ansehen
14.11.2013 11:20 Uhr von r3vzone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und die ganze Aktion wurde von Steinen im Wald beobachtet

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?