13.11.13 18:02 Uhr
 288
 

"Minderleister": Microsoft schafft umstrittene Mitarbeiterbewertung ab

Der Internetkonzern Yahoo hat die umstrittene Mitarbeiterbewertung eingeführt, in der auch gute Angestellte aufgrund von strengen Vorgaben zu "Minderleistern" werden und damit den Ärger der Belegschaft auf sich zogen (ShortNews berichtete).

Der Konkurrent Microsoft geht nun den umgekehrten Weg und schafft diese Art der Benotung ab.

Microsoft-Personalchefin Lisa Brummel kündigte an, man werde in Zukunft auf Team-Work setzen und nicht mehr auf ein quotenbasiertes Rating.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Microsoft, Yahoo, Mitarbeiter, Bewertung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

20 soziale Rechte: Flexible Arbeitszeiten in ganz Europa für Eltern geplant
Schweiz: Weltgrößter Zementhersteller bezahlte Terrorgruppen in Syrien
Nach Referendum wirbt Türkei wieder um Wirtschaftshilfe aus Deutschland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.11.2013 19:07 Uhr von Götterspötter
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Team-Work ?? ..... weiss man heute eigentlich überhaubt noch was das ist ??

was mir in den letzten 15 Jahren immer wieder begegneten, sind 10 karrieregeile Einzelkämpfer die einem(er) Gruppeleiter(in) unterstellt wurden , derren einzige Produktivität darin bestehen sich gegenseitig zu mobben und zu nerven .....

Was "Teamwork" bedeutet .... dazu benötigen die heutigen "jungen Mitarbeiter" doch einer Weiterbildungsmassnahme ..... oder teilweise sogar einen neuen Bachelor-Abschluss ......

:D .....

... und so schnell wird sich daran auch nix ändern .... nur weil man jetzt das Wörtchen Team-Work ... nicht nur als Floskel in der Job-Ausschreibung benutzt .... sondern es ans "schwarze Brett" nagelt ....
Kommentar ansehen
13.11.2013 22:09 Uhr von wombie
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ist ja auch ein selten bescheuertes System. Das waere in etwa so wie eine Klasse die alle >90% der Klausurfragen richtig beantworted - und dann trotzdem 10% der Klasse zwangsweise eine 6 bekommen.

Solche Systeme werden eh nur erdacht um mehr Leistungsdruck aufzubauen. Denn Mitarbeiter sind heute nur ein weiterer Kostenpunkt, den es so weit wie moeglich auszunutzen gilt. Wenn sich Mitarbeiter wehren kann man die ja jederzeit vor die Tuer setzen, mitsamt passendem Zeugnis.
Kommentar ansehen
14.11.2013 10:21 Uhr von Seravan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Leider keine Seltenheit. in 90% aller Unternehmen ist ein solches Rating gänige Praxis....

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mutmaßlicher BVB-Attentäter ist Einzelgänger, der bei seinen Eltern lebte
"Little Big Stars": Thomas Gottschalk beschwert sich nach Flop-Show über Sat1
UN wählt Saudi-Arabien für den Vorsitz der Kommission für Frauenrechte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?