13.11.13 18:02 Uhr
 285
 

"Minderleister": Microsoft schafft umstrittene Mitarbeiterbewertung ab

Der Internetkonzern Yahoo hat die umstrittene Mitarbeiterbewertung eingeführt, in der auch gute Angestellte aufgrund von strengen Vorgaben zu "Minderleistern" werden und damit den Ärger der Belegschaft auf sich zogen (ShortNews berichtete).

Der Konkurrent Microsoft geht nun den umgekehrten Weg und schafft diese Art der Benotung ab.

Microsoft-Personalchefin Lisa Brummel kündigte an, man werde in Zukunft auf Team-Work setzen und nicht mehr auf ein quotenbasiertes Rating.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Microsoft, Yahoo, Mitarbeiter, Bewertung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schoko-Nikoläuse aus
"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.11.2013 19:07 Uhr von Götterspötter
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Team-Work ?? ..... weiss man heute eigentlich überhaubt noch was das ist ??

was mir in den letzten 15 Jahren immer wieder begegneten, sind 10 karrieregeile Einzelkämpfer die einem(er) Gruppeleiter(in) unterstellt wurden , derren einzige Produktivität darin bestehen sich gegenseitig zu mobben und zu nerven .....

Was "Teamwork" bedeutet .... dazu benötigen die heutigen "jungen Mitarbeiter" doch einer Weiterbildungsmassnahme ..... oder teilweise sogar einen neuen Bachelor-Abschluss ......

:D .....

... und so schnell wird sich daran auch nix ändern .... nur weil man jetzt das Wörtchen Team-Work ... nicht nur als Floskel in der Job-Ausschreibung benutzt .... sondern es ans "schwarze Brett" nagelt ....
Kommentar ansehen
13.11.2013 20:47 Uhr von erw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr schön, wenn es nicht nur PR ist. Nach dem Rauswurf des etwas kranken Windows-Chefs ist das ein weiterer Schritt in Richtung Humanität. Auf Dauer wird nämlich diese entscheiden, ob sich ganze Firmen ausbrennen... mal schauen, wie Apple da in die Röhre schauen wird.
Kommentar ansehen
13.11.2013 22:09 Uhr von wombie
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ist ja auch ein selten bescheuertes System. Das waere in etwa so wie eine Klasse die alle >90% der Klausurfragen richtig beantworted - und dann trotzdem 10% der Klasse zwangsweise eine 6 bekommen.

Solche Systeme werden eh nur erdacht um mehr Leistungsdruck aufzubauen. Denn Mitarbeiter sind heute nur ein weiterer Kostenpunkt, den es so weit wie moeglich auszunutzen gilt. Wenn sich Mitarbeiter wehren kann man die ja jederzeit vor die Tuer setzen, mitsamt passendem Zeugnis.
Kommentar ansehen
14.11.2013 10:21 Uhr von Seravan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Leider keine Seltenheit. in 90% aller Unternehmen ist ein solches Rating gänige Praxis....

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schoko-Nikoläuse aus
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Bundesfinanzminister Schäuble verspricht Steuersenkung nach der Wahl 2017


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?