13.11.13 17:59 Uhr
 82
 

Organisation für Menschenrechte: Kein Fußballspiel Spaniens in Äquatorialguinea

Die Fußball-Nationalmannschaft von Spanien soll, nach dem Willen der spanischen Organisation für Menschenrechte, am kommenden Wochenende kein Länderspiel in Äquatorialguinea austragen.

Mit dieser Bitte an den spanischen Verband will die Organisation auf die Missachtung der Menschenrechte und der systematischen Folter in dem afrikanischen Land hinweisen.

"Wir bitten Sie, unverzüglich dieses Fußballspiel abzusetzten", so das Schreiben per Brief an den Verband.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Spanien, Afrika, Menschenrecht, Organisation
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Galatasaray wirft Superstars auf Anweisung des Sportministers hinaus
Fußball: Walisischer Spieler bricht Kapitän Irlands in WM-Qualispiel das Bein
Fußball: Joachim Löw warnt vor Überlastung der Nationalspieler

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Haftstrafe für Supermarktleiter nach Selbstjustiz mit tödlichem Ausgang
Schauspielerin Christine Kaufmann liegt im künstlichen Koma
Netzinitiative "Sleeping Giants" macht "Breitbart News" Werbekunden abspenstig


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?