13.11.13 16:39 Uhr
 906
 

Oberfranken: Brief benötigte für 16 Kilometer satte neun Jahre

Von einer skurrilen Geschichte berichtet momentan der "Nordbayerische Kurier". In Oberfranken war ein Brief für eine Strecke von 16 Kilometern neun Jahre unterwegs.

Abgeschickt wurde er 2004, angekommen ist er erst vor ein paar Tagen. Auf dem Kuvert hatte der Absender bei der Postleitzahl Zahlen vertauscht.

Aber laut der Post dauert selbst so ein Fall höchsten drei bis vier Tage, bis er dann zugestellt wird. "Das lässt sich nicht mehr nachvollziehen.", so die Deutsche Post.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Brief, Deutsche Post, Oberfranken, Verschollener
Quelle: www.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.11.2013 17:15 Uhr von hennerjung
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
So simmer halt, die Franken. Es kann ein bißchen dauern, aber dann wird des scho !
Kommentar ansehen
13.11.2013 17:52 Uhr von Gorli
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ich tipp mal eher drauf, dass das ding bei einer Maschine in einen Schlitz gefallen ist und erst bei der nächsten Wartung wiedergefunden wurde.
Kommentar ansehen
13.11.2013 18:40 Uhr von Strassenmeister
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Da wird der Brief in die Luft geworfen mit der Hoffnung,die Windrichtung ist die richtige.Und das so oft bis der Brief dort ist wo er hingehört!


Ironie aus
Kommentar ansehen
13.11.2013 18:52 Uhr von OO88
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
dachte erst mal an hermes aber da wären es 40 jahre

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?