13.11.13 14:20 Uhr
 449
 

Vodafone: Notfunknetz auf den Philippinen

Nach dem Taifun auf den Philippinen haben Hilfsorganisationen vor Ort Kommunikationsprobleme, weil auch die Infrastruktur für die Telekommunikation zerstört wurde.

Nun wurde die Stiftung Vodafone Foundation tätig, die Notfunknetze bei Katastrophen zur Verfügung stellt. Momentan sind sechs Mitarbeiter vor Ort in Palo. Sie betreiben zwei Netze.

Die Technik dafür passt in einen Koffer und wiegt nur 100 Kilogramm. Neben den Hilfsdiensten können auch die Bewohner die Netze nutzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Philippinen, Vodafone, Taifun
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Seite "taz.gazete" will türkischen Journalisten eine Stimme geben
Facebook-Chef hat zwölf Mitarbeiter zur Löschung von Hassposts auf seinem Profil
Facebook- und Nachrichtenseiten verbreiten Fake News über Angela Merkel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.11.2013 14:46 Uhr von TyranosaurusPex
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vodafone. Make the most of now.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wie das Selfie eines Vorbild-Flüchtlings für den rechten Hass missbraucht wurde
Neue Seite "taz.gazete" will türkischen Journalisten eine Stimme geben
Verfassungsschutz prüft rechte Rede von AfD-Politiker Björn Höcke


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?