13.11.13 13:24 Uhr
 148
 

Magdeburg: Evakuierung wegen Bombenentschärfung kostete 300.000 Euro

Vor drei Wochen musste in der Magdeburger Innenstadt eine Bombe entschärft werden. Zu diesem Zweck wurden 17.000 Einwohner evakuiert.

An diesem Einsatz waren mehr als 500 Polizeibeamte beteiligt. Es war einer der größten Evakuierungsmaßnahmen in der Stadtgeschichte.

Der Einsatz der Beamten und die Evakuierung soll laut Angaben der Behörden etwa 300.000 Euro gekostet haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bombe, Magdeburg, Evakuierung
Quelle: www.arcor.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW: Salafisten rekrutieren weiterhin, jetzt verstärkt auch Frauen
Terrorattacke in London: Vier Tote und mindestens 20 Verletzte (Update)
London: Vor dem Parlament ist es zu Schüssen gekommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Martin Schulz bekommt Rüge wegen Vetternwirtschaft in Brüssel
NRW: Salafisten rekrutieren weiterhin, jetzt verstärkt auch Frauen
Geld für Schnaps und Frauen: Eurogruppenchef Dijsselbloem in der Kritik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?