13.11.13 13:24 Uhr
 152
 

Magdeburg: Evakuierung wegen Bombenentschärfung kostete 300.000 Euro

Vor drei Wochen musste in der Magdeburger Innenstadt eine Bombe entschärft werden. Zu diesem Zweck wurden 17.000 Einwohner evakuiert.

An diesem Einsatz waren mehr als 500 Polizeibeamte beteiligt. Es war einer der größten Evakuierungsmaßnahmen in der Stadtgeschichte.

Der Einsatz der Beamten und die Evakuierung soll laut Angaben der Behörden etwa 300.000 Euro gekostet haben.


WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bombe, Magdeburg, Evakuierung
Quelle: www.arcor.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Flüchtling aus Syrien onanierte vor kleinen Mädchen in Straßenbahn
Afghanistan: USA bombardieren Opiumfabriken im Süden des Landes
Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Flüchtling aus Syrien onanierte vor kleinen Mädchen in Straßenbahn
Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?