13.11.13 13:19 Uhr
 239
 

Rastatt: Ein offenbar verwirrter Mann geht mit nacktem Baby durch die Stadt

Am gestrigen Dienstag wurde ein verstörter Mann in Rastatt entdeckt, der mit einem nackten Baby durch die Straßen lief. Daraufhin wurde die Polizei alarmiert.

Als die Beamten die Wohnung des 22-jährigen Mannes betraten, forderten sie diesen auf, den Säugling herauszugeben. Der verwirrte anscheinend drogenabhängige Mann kam in eine psychiatrische Einrichtung.

Bei der anschließenden Suche nach Kleidung für das Baby wurde in einem Rucksack Drogen entdeckt. Der Säugling wurde dem Jugendamt übergeben.


WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Baby, Stadt, Rastatt
Quelle: www.arcor.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Vor 25 Jahren wurde Antifa-Aktivist Silvio Meier von einem Neonazi ermordet
Hamburg: Polizist schießt in Einsatz auf Einbrecher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Familie dank aufmerksamer Nachbarn gerettet
Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?