13.11.13 11:51 Uhr
 308
 

Von "Kriesen" und Co.: VWL-Professor zeigt Rechtschreibfehler seiner Studenten

Ein Professor für Volkswirtschaftslehre (VWL) aus Süddeutschland hat nun öffentlich gemacht, wie verheerend schlecht manche seiner Studenten inzwischen schreiben.

Der Hochschullehrer veröffentlichte die bizarrsten Rechtschreibfehler seiner Studenten.

Darunter finden sich solche Perlen wie "Kriese" oder "Insolfenz".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Professor, Rechtschreibfehler, VWL
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Kölsch für Nazis in Köln
Supermarkt klärt über die wahre Herkunft des Osterhasen auf
Deutsche Wildtierstiftung: Haselmaus ist Tier des Jahres

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.11.2013 14:10 Uhr von quade34
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die Studenten haben keine Schuld. Sie sind die Opfer der zahlreichen Reformen im deutschen Schulsystem.
Das letzte Glied in dieser unsäglichen Kette ist : Lesen lernen durch Hören. Was da an Schreibweisen herauskommt ist die blanke Katastrophe. Beispiel : fatatak,
Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr.
Kommentar ansehen
13.11.2013 22:32 Uhr von NeVeR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Offensichtlich sind es auch VWL Studenten und keine Deutschlehrer!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarland: CDU klarer Gewinner, Grüne raus, AfD drin!
Dudweiler: Massenschlägerei zwischen syrischen Kurden
Schwerer Unfall beim Radrennen in Berlin-Wannsee - Rennfahrer in Lebensgefahr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?