13.11.13 09:44 Uhr
 1.205
 

USA testen Drohnen in Deutschland

Bereits seit acht Jahren hat das US-Militär in seinen deutschen Militärbasen die Genehmigung für Trainingsflüge von Drohnen.

Das Verteidigungsministerium hat den USA die Überfluggenehmigung für die Standorte in Bamberg, Illesheim, Hohenfels, Vilseck und Grafenwöhr erteilt. Es wurden weder die parlamentarische G-10-Kommission noch der Datenschutzbeauftragte oder die Bundeswehr in Kenntnis gesetzt.

In Deutschland sind 57 US-Drohnen stationiert. Die Fluggeräte der Typen "Raven", "Hunter" und "Shadow" sollen in zwei Luftkorridoren Trainingseinheiten absolvieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Deutschland, Drohne
Quelle: www.randzone-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Donald Trumps Kabinett besteht nur aus Milliardären und Millionären
Deutschland will noch im Dezember einige afghanische Flüchtlinge abschieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.11.2013 09:53 Uhr von Enieslobby
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Jup Deutschland hängt ganz Tief mit drinne... in allem. Ich sag nur 51 Bundestaat.
Kommentar ansehen
13.11.2013 10:14 Uhr von Ms.Ria
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Alles andere hätte mich auch gewundert. Als ob neben dem Verteidigungsministerium überhaupt eine Instanz oder gar die Bürger darüber in Kenntnis zu setzen wären, tss.^^ Die USA haben doch den "Wir dürfen in Deutschland alles!"- Freifahrtschein für die Ewigkeit gepachtet, oder? *hust* :-)

Jup @ Enieslobby, vllt bekommt Deutschland ja bald nen US-Staatenstern auf die Fahne :)
Kommentar ansehen
13.11.2013 10:15 Uhr von silent_1
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Soweit mir bekannt ist wurden bislang viele der Droneneinsätze aus Heidelberg Rohrbach und der dort gelegenen US-Militärbasis gesteuert. Deswegen wollten ja damals auch die Terroristen dort Bombenanschläge durchführen...
http://www.swr.de/...
Kommentar ansehen
13.11.2013 10:27 Uhr von Partysan
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Warum können die nicht zu hause testen ??!!! Flugraum ist dort auch genug ! Aber lieber bei uns gucken, zu hause wissen sie ja schon alles.....
Kommentar ansehen
13.11.2013 11:01 Uhr von psycoman
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Grammatik? Ich dachte erst Haberal wäre der Autor.

"USA testet Drohnen in Deutschland"
testen die USA

"Bereits seit acht Jahren hat das US-Militär in ihren deutschen Militärbasen "
seinen Basen

"Das Verteidigungsministerium hat der USA"
den USA
Kommentar ansehen
13.11.2013 11:02 Uhr von Perisecor
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Wie üblich ist Teffteffs News ein wenig seiner Realität angepasst worden.

In Kenntnis gesetzt wurden die genannten Institutionen deshalb nicht, weil sie nicht zuständig sind. Das steht natürlich auch so in der Quelle.


@ silent_1

Nein, der mit Abstand größte Teil von Langstrecken-Drohnen wird von US-Stützpunkten auf US-Gebiet gesteuert (>98%).

Auf den genannten Stützpunkten befinden sich Ausbildungseinheiten, u.a. für Helikopter. In Zukunft übernehmen diese Einheiten auch vermehrt die Ausbildung/Umschulung für Drohnenpiloten.
Kommentar ansehen
13.11.2013 12:04 Uhr von der_Z
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist nur für die eine Neuigkeit, die vor den Aussagen von Edward Snowden die Augen vor der Wahrheit verschlossen haben...
Kommentar ansehen
14.11.2013 11:03 Uhr von ElChefo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hm... Baumholder fehlt in der Aufzählung.

...ansonsten, blödsinnige Skandalisierung. Da könnte man sich auch über nachts fahrende U-Bahnen empören.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?