13.11.13 09:27 Uhr
 453
 

Griechenland: Schon wieder ein falsches Kind bei einer Roma-Familie entdeckt

In Griechenland haben die Behörden erneut ein Kind aus einer Roma Familie geholt, nachdem heraus kam, dass die DNA von Kind und Eltern nicht übereinstimmt.

Dabei soll es sich um ein vier Jahre altes Mädchen handeln. Das betreffende Roma-Lager soll in der Nähe von Thessaloniki sein.

Das Mädchen soll den Zieh-Eltern angeblich von einer anderen Roma-Familie übergeben worden sein, weil die sich nicht um das Kind kümmern wollten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Griechenland, Familie, Roma
Quelle: www.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mississippi/USA: Acht Tote bei Amoklauf
Sri Lanka: Knapp 150 Tote durch Monsun-Unwetter
Köln-Mülheim: Schlägerei vor Polizeiwache

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.11.2013 10:36 Uhr von langweiler48
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Griechenland mit handeln Allem. Aber wenn der Fall, wie geschildert liegt, dann sollte man das Kind bei den Zieheltern belassen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron
Mythos oder Wahrheit? Auf kaltem Boden sitzen verursacht Blasenentzündung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?