13.11.13 08:28 Uhr
 2.063
 

Starbucks: Milliarden an Schadensersatz für "Kraft Foods"

Eigentlich hatte "Kraft Foods" jahrelang unter Lizenz Kaffee für die Kette Starbucks produziert, doch Starbucks kündigte die Verträge aufgrund angeblicher Vertragsverletzungen durch "Kraft Foods".

Eine Gruppe von Schlichtern hat jetzt ausgehandelt, dass Starbucks 2,1 Milliarden Euro Schadenersatz an Mondelez (zuvor: "Kraft Foods") bezahlen muss.

Der Grund für die Kündigung soll ein angebliches Missmanagement durch "Kraft Foods" gewesen sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schadensersatz, Starbucks, Kraft Foods
Quelle: www.zeit.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.11.2013 08:50 Uhr von Suffkopp
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Dan kostet der Kaffee bei Starbucks eben keine 5 EUR mehr, sondern wird noch teurer. Gibt ja genug die das Zeug saufen.
Kommentar ansehen
13.11.2013 10:09 Uhr von Lord_Prentice
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Zahlen ja sonst auch nur 1-2% Steuern, also kann es denen ja nicht so weh tun...
Kommentar ansehen
13.11.2013 11:07 Uhr von Schmollschwund
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ob Starbucks auch so schnell und viel gezahlt hätte, wenn sie mit ihrem Kaffee die Umwelt verschmutzt hätten?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?