12.11.13 18:26 Uhr
 319
 

Türkei: Folter mit Todesfolge in Vollzugsanstalt - lebenslange Haftstrafen

Ein türkisches Berufungsgericht in Ankara erklärte nun die Verurteilung zweier Vollzugsbeamter sowie eines stellvertretenden Gefängnisleiters zu lebenslangen Haftstrafen für rechtens.

Die Verurteilten seien verantwortlich für den Foltertod eines Häftlings im Jahre 2008, so das Gericht. Somit erhielt erstmalig auch ein Vorgesetzter die Höchststrafe, obwohl er nicht aktiv an der Tat beteiligt war.

Der politische Aktivist Engin Ceber war damals zu Tode geprügelt worden, nachdem er bei einem Gefängnisappell aufgrund vorheriger Misshandlungen nicht aufstehen konnte. Der stellvertretende Gefängnisleiter feuerte die beiden Folterer bei ihrer Tat an und ermutigte sie, künftig immer so vorzugehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: TausendUnd2
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Türkei, Folter, Todesfolge
Quelle: www.taz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.11.2013 18:28 Uhr von Niniel
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
Tja.Zivilisierter Vollzug und vorbildliche Rehabilitierung.
Ich muss schon sage.Ja sowas brauchen wir wirklich in der EU.

Schlimm was in einem angeblich zivilisierten Land so abgeht.
Die Urteile sind gerechtfertigt.

[ nachträglich editiert von Niniel ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?