12.11.13 17:38 Uhr
 181
 

2,5 Milliarden Menschen weltweit besitzen kein Konto

Ein neuer Bericht der Weltbank belegt, dass die meisten Menschen auf der Welt kein Konto besitzen.

Vor allem Menschen aus abgelegenen Regionen, wie zum Beispiel in Tansania oder Brasilien greifen auf Online Banking zurück.

Deswegen wird das Ziel von der Weltbank angestrebt, dass jeder, der Arbeit hat ein Konto erhält.


WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Milliarden, Konto, weltweit
Quelle: de.euronews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler
Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.11.2013 17:39 Uhr von Ah.Ess
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
2,5 Milliarden Menschen bei denen die Hochfinanz nicht mitverdienen kann. Schlimm, schlimm.
Kommentar ansehen
12.11.2013 17:46 Uhr von CommanderRitchie
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Jau... habe die News gelesen und zur Kenntniss genommen... bis ich den Kommentar AH.Ess gelesen habe...
Da fiel es mir wie Schuppen vor die Augen... 2,5 Milliarden mal Kontoführungsgebühren abziehen wollen... diese nassen Füchse von der Weltbank !! Schämt euch !!

[ nachträglich editiert von CommanderRitchie ]
Kommentar ansehen
12.11.2013 18:06 Uhr von Ms.Ria
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Abgesehen davon dass ein sehr großer Teil der Bevölkerung in Tansania und Brasilien von täglich von der Hand in den Mund leben und gar kein Konto brauchen.

Echt tolle und lebensnahe Idee.^^ Schafft lieber erstmal Arbeit, bevor ihr auch noch an die paar Groschen solcher armen Leute wollt.
Kommentar ansehen
12.11.2013 18:24 Uhr von miramanee
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe auch keines, denn ich habe in dieser Welt noch nie eines gebraucht. ;)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump macht Videospiele für Amokläufe an Schulen mitverantwortlich
Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen
Olympia 2018: Eishockey-Silber für Deutschland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?