12.11.13 15:19 Uhr
 680
 

Überraschende Wende: SPD gibt sich gegenüber Linken "gesprächsbereit"

Die SPD hatte im Wahlkampf stets betont, keine Gespräche mit den Linken über eine mögliche Koalition führen zu wollen, kippt aber nun inmitten der Verhandlungen mit der Union dieses Tabu.

"Wir sind gesprächsbereit", heißt es und: "Die politische Entwicklung endet aber nicht mit dem Jahr 2017. Für die Zukunft schließen wir keine Koalition (mit Ausnahme von rechtspopulistischen oder -extremen Parteien) grundsätzlich aus."

Die SPD muss sich wohl eingestehen, dass in zukünftigen Wahl Rot-Grün für eine Mehrheit nicht mehr reichen wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Koalition, Wende
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wilde!: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode vergewaltigt:
Deutsche Nazis bieten Müttern Geld für Sex mit ihren kleinen Kindern an:
Hamburg: Einbruch bei SPD-Innensenator - Spott der Opposition

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.11.2013 15:21 Uhr von Perisecor
 
+9 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.11.2013 15:38 Uhr von terramex
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Langsam hab ich das Gefühl, dass die SPD eine extreme Partei ist.....Extrem Dumm
Die brechen doch ein Versprechen nach dem anderen. Die reihen sich bald in Ruhmeshalle der vergangenen Parteien ein.
Schade, Brandt und Wehner würden im Grab rotieren...
Kommentar ansehen
12.11.2013 15:43 Uhr von Bildungsminister
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Das Problem ist, dass es "Die" Linke einfach so nicht gibt. Es gibt jenen Part, welcher aus der PDS hervorgegangen ist und jenen, der aus der WASG stammt. Anders gesagt - Es gibt eine westdeutsche Linke und eine ostdeutsche Linke, und die unterscheiden sich wirklich radikal.

Interessanterweise findet man die Realos der Partei eher im Osten, und das wäre grundsätzlich auch ein Teil der Partei mit dem man verhandeln könnte, wenn auch sicher nicht mit allen.

Und dann gibt es da die westdeutsche Linke, primär jene aus NRW, die vollkommen an der Realität vorbei lebt, und die Forderungen aufstellt, auf die sich einfach niemand einlassen kann, der noch alle fünf Sinne beisammen hat.

Es ist leicht gesagt von anderen Parteien zu fordern, dass sie sich mit der Linken arrangieren sollen. Dazu muss man sich aber auch mal die Forderungen der Linken ansehen. Da gibt es durchaus vernünftige Ansichten und dann sieht man in so einem Programm wieder Abschnitte, wo man weiß, da haben sich die radikalen oder extremen Mitglieder durchgesetzt.

Die Linke täte also gut daran erst mal den eigenen Laden auf die Kette zu bekommen. Sie muss wissen was sie will. Regieren, dabei aber realistisch bleiben, was auch bedeutet, dass nicht alle Positionen durchsetzbar sind, oder aber in Luftschlössern leben, dann aber als ewige Opposition.

Das Problem hat indes nicht nur die SPD. Auch die CDU wird es zukünftig schwer haben Mehrheiten zu finden. Die FDP muss erst mal wieder Wahlen gewinnen, was schwer genug wird, und das wird sie auch nur, wenn sie sich klar von der CDU abgrenzt. Und dann gibt es da noch so Parteien wie die AFD, die mindestens Stimmen kosten. Also bei weitem kein Grund für die CDU zu feiern.

Wir werden sehen wo das alles endet. Große Koalition kann auf Dauer auch nicht die Lösung sein, da es dem Land effektiv mehr schadet als (fast) alles andere.
Kommentar ansehen
12.11.2013 16:01 Uhr von Onid_A
 
+10 | -8
 
ANZEIGEN
Ich weiß dass es hier viele gibt die nicht gerade begeisterte Fans der Linken sind.

5 Jahre habe ich mich jetzt mit der Politik in Deutschland auseinander gesetzt und ehrlich gesagt fällt es mir extrem schwer zu verstehen, wieso die Linke so wenig Zustimmung findet.

Ich weiß dass es in der Vergangenheit einige Probleme gab usw. Aber ich weiß auch das die Linke extremer Hetze in den Medien ausgesetzt ist. In jedem Artikel über Gysi steht auch immer was negatives. IMMER! Und zwar in so einer Form, dass einem das negative hängen bleibt.

Dass die Linke die EINZIGE Partei ist, die alles an Katastrophen vorhergesagt hat (z.B. Bankenkrise) und Lösungen vorgeschlagen hat, wird selten erwähnt.

Ich kann es jedem nur wärmstens ans Herz legen, sich mit der heutigen Linken zu beschäftigen. Dass ist die volksnäheste Partei. Damit meine ich, dass sie genau das umsetzen wollen, was das Volk für richtig haltet.

Ausstieg aus dem Krieg, Asyl für Snowden, flächendeckender Mindestlohn, keine Bankenrettungen mehr und und und.

[ nachträglich editiert von Onid_A ]
Kommentar ansehen
12.11.2013 16:12 Uhr von Lornsen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
da hat wohl einmal wieder der **disch* Wachhund in der Partei gebellt.
Kommentar ansehen
12.11.2013 16:25 Uhr von Perisecor
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@ Onid_A

Verwechsel mal besser nicht deine Ziele mit denen der Mehrheit.
Kommentar ansehen
12.11.2013 16:43 Uhr von call_me_a_yardie
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Onid_A

Was Perisecor versucht dir zu sagen lautet: "Verwechsel mal besser nicht deine Ziele mit denen der Vereinigten Staaten von Amerika"

ach Peri immer wieder erheiternd wie du hier versuchst Stimmungsmache in Sachen Pro Amerikanischer Interessenwahrung zu betreiben.

[ nachträglich editiert von call_me_a_yardie ]
Kommentar ansehen
12.11.2013 16:47 Uhr von Perisecor
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@ call_me_a_yardie

Ja, ich habe ja auch eine totale Außenseitermeinung, nachdem die Linke bei der Bundestagswahl 99,9% der Stimmen bekommen hat.

Ach nein, warte: Du bist ja der Typ mit der Außenseitermeinung, der stets daran scheitert, dass er keine Argumente und Fakten hat und sich stattdessen auf ad hominem Angriffe versteift - und dabei auch noch kläglich scheitert, weil immerzu weit über dem Rande der geistigen Fähigkeit operiert werden muss.

Halte es also doch einfach mit dem Meme in deiner Visitenkarte: Äußere dich nur dann, wenn du auch etwas Sinnvolles beizutragen hast. Auch wenn das bedeutet, dass du für immer schweigst.

[ nachträglich editiert von Perisecor ]
Kommentar ansehen
12.11.2013 17:04 Uhr von Perisecor
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
@ Ferrari GTR

Viel wichtiger:
Gibt es in Deutschland dann auch endlich Klopapier-Engpässe wie z.B. in Venezuela?

Und darf man hier dann auch Elektromärkte plündern, weil der Präsident das so angeordnet hat?
http://www.liveleak.com/...




"Oder wisst Ihr nicht..."

Wahrscheinlich sind vielen Leuten (Neo)Nazis einfach viel lieber als Kommis - die positive Entwicklung der Bundesrepublik im Vergleich zur DDR hat das ja auch ausreichend begründet. Wobei es da ja so viele Unterschiede nicht gibt: Konzentrationslager gab und gibt es auch in "linken" Staaten, genauso wie gezielter Mord an (Volks)Gruppen und das Beginnen von umfassenden Kriegen.

[ nachträglich editiert von Perisecor ]
Kommentar ansehen
12.11.2013 17:11 Uhr von Perisecor
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@ Ferrari GTR

Dann war also bisher kein linker Staat ein Zweite oder Erste Welt Land?

Gut, das beantwortet ja eigentlich alle Fragen völlig ausreichend.
Kommentar ansehen
12.11.2013 18:46 Uhr von call_me_a_yardie
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@Perisecor

wie schon oben erwähnt deine Aussagen sind immer wieder erheiternd. Klingen wie aus Dokus von Amis zur Zeit des "Eisernen Vorhangs" als der Yankee sich seine Feinde noch nicht züchten musste wie heutzutage mit den Islamisten.

- Theoretisch stimmt die Aussage das es noch in keinem "Erste Welt" Land Kommunismus gab. Die DDR ist kurz nach dem Krieg entstanden da war Deutschland ein ausgebombtes Land mit flachliegender Wirtschaft. Als boomendes Wirtschaftsland würde ich das so nicht bezeichnen.

- Die Linke immer mit den Kommunisten gleich zu stellen wird langsamm nervig ich bin SOZIAL - Demokrat wäre die SPD keine Lobby Partei würden die einige Stimmen der Linken abgreifen.

http://de.wikipedia.org/...

- In diesem Link wirst du nachlesen können das sowohl die DKP als auch die SPD, die Sozialistische Einheits Partei gegründet haben. Daher ist es irsinnig dumm von der SPD immer als Argument vorneweg zu stellen, dass die Linke eine SED Nachfolger Partei sei. Ohne die SPD hätten wir vlt. keine Spaltung Deutschlands in Ost und West erlebt oder ?

- Es kann von der SPD nur Schlau sein sich der "Linken" zu öffnen, da sie immer mehr von ihrem Image als Linke Arbeiter Partei abdriftet. Eine große Koalition macht sie nur zu einer weiteren "MItte" Partei die ich als "CDU light" bezeichnen würde.

- Die Argumente die Ferrari GTR genannt hat sind wichtig für den Bürger ! Schliesslich bezahlen wir Steuern und leben hier ohne uns würde es keinen Wirtschafts - Standort geben, daher muss gezielt auf die Interessen und Bedürfnisse der Bevölkerung eingegangen werden und nicht auf die Interessen der Wirtschaftsbosse, Banken und nicht auf den "großen kapitalistischen Bruder" USA.
Kommentar ansehen
12.11.2013 19:27 Uhr von Draco Nobilis
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Perisecor:

Nunja, du hast recht, die wenigsten wählen links.
Du wirst aber auch kaum bestreiten können das das politische Engagement der Deutschen, welches Grundvorrausetzung für eine funktionierende Denokratie ist, quasi nicht vorhanden ist.

Umfrageergebnisse die der Regierung schlechtes Zeugniss stellen und zugleich der Merkel ein gutes, belegen dies.
Oder das knapp 90% der Bevölkerung für Mindestlohn am aller wichtigsten ist und aber dennoch die CDU wieder so gut abschneidet obwohl genau diese ihn nicht vertritt.(beides tagesschau Umfragen)

De Facto reicht der Spruch aus:
1 Million Fliegen können nicht irren und fliegen auf den Scheißhaufen zu^^

Übrigens entbehrt die Aussage das die Linke eine extreme Partei sei jeglicher Grundlage. Was ist für dich eine extreme Partei überhaupt? Im Spektrum ist sie die Partei die von allen etablierten am weitesten Links steht.
Aber sie ist ganz allein auf der Linken Seite, die SPD hat sich spätestens seit H4 und der Deregulierung des Finanzmarktes von ihrem "S" und der Mitte-Links verabschiedet. Die Grünen sind nicht links, sondern Mitte und öko-Mehrheitsbeschaffer der SPD. Wobei letztens ein Rechtsruck bei der GRÜNEN versucht wurde, ob die Rechten es da geschafft haben weiß ich gerade aber gar nicht, daher fällt mir das einschätzen abseits der total schwachsinnigen öko-Ideen(grenzt an Dummheit) schwer.

Allgemein hast du auch einen Komplett anderen Standpunkt den ich erfrischend finde, aber nur wenn der von dir auch belegt wird.
Und Schwarz-Weiß ist die Welt auch nicht xD

[ nachträglich editiert von Draco Nobilis ]

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Kartoffel vergewaltigte betrunkene Frau - Sie war die Mutter
Deutsche Fachkraft bekam erst einen hoch, wenn er kleine Jungs messerte
Deutsche erfinden Kindersex neu:


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?