12.11.13 14:43 Uhr
 222
 

250 Jahre deutsch-türkische Beziehungen

Die Beziehungen zwischen den beiden Ländern Deutschland und der Türkei bestehen nun seit 250 Jahren. Der preußische König Friedrich II. (der Große) führte damals gegen andere christliche Herrscher Krieg.

Als Friedrich II. merkte, dass Großbritannien, Dänemark, Polen und andere Länder mit dem Osmanischen Reich ein Bündnis eingingen, umschwärmte er den türkischen Sultan Mustafa III. mit Geschenken, die von Diplomaten überbracht wurden.

Der türkische Herrscher wiederum ließ Preußen das Doppelte an Geschenken zukommen. So wurde der türkische Diplomat Ahmed Efendi Resmi im Jahr 1763 nach Preußen geschickt. Ahmed Efendi Resmi stellte fest, dass die Kriege zwischen Christen den Jahreszeiten ähneln, denn sie führten ständig welche.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Türkei, Beziehung
Quelle: www.worldbulletin.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wilde: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind
Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Donald Trumps Kabinett besteht nur aus Milliardären und Millionären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.11.2013 14:56 Uhr von schildzilla
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
250 Jahre - Ohne nennenswerten Fortschritt?

So wie ich das die letzten Jahre mitbekommen habe, mögen sich Deutschland und die Türkei auch auf rein politischer Ebene nicht so wirklich.
Da verstehen wir uns ja sogar mit Griechenland besser und selbst die mögen uns nicht!
Kommentar ansehen
12.11.2013 14:57 Uhr von AlessaGillespie
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Beziehungen enden irgendwann...
Kommentar ansehen
12.11.2013 15:15 Uhr von Xerces
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
@Schildzilla:

Du hast recht. Nach den Irrungen des Ersten Weltkriegs, indem das Osmanische Reich an Deutschlands Seite stand, erkannte die Türkei, dass es besser wäre, lieber nicht mehr mit den Deutschen zu paktieren.
Dass danach Deutschland sich dem selben militärischen Bündnis anschloss, der auch die Türkei angehört, zeigt, dass Deutschland durchaus lernfähig ist.
Kommentar ansehen
12.11.2013 16:27 Uhr von psycoman
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
"Kaiser Friedrich II. (der Große)"
Das bezweifle ich, denn Friedrich II. war König von und in Preussen, aber nicht deutscher Kaiser. Das war Friedrich III., wenn auch nur kurz, oder irre ich mich gerade?
Kommentar ansehen
12.11.2013 16:51 Uhr von willi_wurst
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Noch mal 250 Jahre und die Türkei schafft es vielleicht in die EU :-)
Kommentar ansehen
13.11.2013 09:35 Uhr von psycoman
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Traurig, die Checker haben die fehlerhafte News immer noch nciht verbessert. Friedrich II. war kein Kaiser, das ist sowohl hier, wie in der Quelle falsch.

Schön, dass man auch noch Minuspunkte erhält, weil man auf Fehler hinweist, da kann wohl jemand keine Kritik vertragen.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barbaren: Deutsche zeugten für sexuellen Missbrauch ein Baby
Deutschland/Schweiz: Nach Parnertausch nun Kindertausch. - Für Sex!
Abartig! - Deutschland exportiert Kindersex: Tschehien weint - Unicef sauer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?