12.11.13 14:34 Uhr
 1.395
 

New Jersey: Möglicher Zusammenhang zwischen Schimmel und Parkinson entdeckt

Der muffige Geruch in schimmelbefallenen Räumen ist möglicherweise weit mehr als nur lästig. Die verantwortliche Substanz nennt sich Octenol, ein Stoffwechselprodukt vieler Pilze, und laut einer Studie von Arati Inamdar und seiner Forschungsgruppe könnte Octenol mit Parkinson im Zusammenhang stehen.

Joan Bennet, Co-Autorin der Studie, litt selbst an Kopfschmerzen, Übelkeit und Schwindel, nachdem sie ihr von Hurrikan Katrina zerstörtes und stark von Schimmel befallenes Haus wieder betreten hatte. Die Forscher testeten daraufhin mit Fruchtfliegen die Wirkung von Schimmel auf Organismen.

Dabei fanden sie heraus, dass Octenol die Weitergabe von Dopamin an Nervenzellen behindert, woraufhin diese degenerieren. Das Resultat ist ein Krankheitsbild, das Parkinson ähnelt. Die Forscher zeigten sich vorsichtig optimistisch, dass diese Erkenntnis beim Verständnis von Parkinson helfen könnte.


WebReporter: Rychveldir
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Parkinson, Zusammenhang, Schimmel
Quelle: science.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Mehrere Tassen Kaffee am Tag sind gesund
Einst schwerster Mensch der Welt nimmt drastisch ab: Von 595 auf 366 Kilogramm
HIV: Kein Rückgang bei Neuinfektionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.11.2013 14:34 Uhr von Rychveldir
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Der Platz hier ist leider etwas knapp. Ich kann die Quelle empfehlen. Die Ergebnisse sind interessant, wurden jedoch in einer stark vereinfachten Situation gewonnen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee
München: Mann ersticht seine Frau auf offener Straße
Gießen: Ärztin muss 6.000 Euro wegen "Abtreibungswerbung" zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?