12.11.13 14:02 Uhr
 184
 

Philippinen: Hilfskonvois werden von Rebellen überfallen

Die Helfer auf den Philippinen haben nicht nur mit den verheerenden Auswirkungen des Taifuns "Haiyan" zu kämpfen, sondern auch mit erneuten heftigen Unwettern.

Dazu kommt, dass die Hilfslieferungen immer wieder von Rebellen attackiert und geplündert werden.

"Die Probleme sind immens, das Gebiet ist riesig, aber wir tun alles Menschenmögliche", so Innenminister Mar Roxas.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Rebellen, Philippinen, Lieferung
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brasilien: Geldwäsche - Sohn von Fußballstar Pele muss ins Gefängnis
Gang "Saat des Bösen" sollen 17-Jährigen entführt, gequält und misshandelt haben
Über 900 "No-GO-Areas" in Europa!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.11.2013 14:57 Uhr von sooma
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso werden in Neusprech die muslimischen Terroristen in aller Welt (auf den Phillipinen ist es die "Islamische Befreiungsfront" MILF = Moro Islamic Liberation Front) eigentlich als "Rebellen" verharmlost? Widerwärtig!

"Die Moro-Rebellen verlangen eine Vermittlung der Vereinten Nationen in dem inzwischen seit vielen Jahren andauernden, religiös motivierten Konflikt. Sie fordern die Unabhängigkeit der Muslime im Süden sowie einen eigenen islamischen Staat und versuchen, den Friedensprozess, den Präsident Aquino zu Ende führen will, gewaltsam zu stoppen." http://www.tagesschau.de/...

[ nachträglich editiert von sooma ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brasilien: Geldwäsche - Sohn von Fußballstar Pele muss ins Gefängnis
Gang "Saat des Bösen" sollen 17-Jährigen entführt, gequält und misshandelt haben
Weißes Haus schließt Medien bei Fragerunde aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?