12.11.13 13:53 Uhr
 361
 

Barack Obama schützt sich mit Zelt gegen Geheimdienst-Spionage

Um der Spionage von fremden Geheimdiensten zu entgehen, benutzt US-Präsident Barack Obama ein abhörsicheres Zelt auf seinen Auslandsreisen. Das Zelt, welches mit einem Spezialmittel bestrichen ist, wird in solchen Fällen im Hotelzimmer des Präsidenten aufgestellt.

Wie die "New York Times" berichtet, schützt das Zelt nicht nur vor Handyspionage, sondern auch vor unliebsamer Beobachtung von Spionagekameras und Mikrofonen.

Nicht näher genannte hohe Regierungsbeamte und ehemalige Geheimdienstmitarbeiter begründen die hohen Sicherheitsmaßnahmen damit, man gehe davon aus, dass der Präsident überall ausspioniert werde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Barack Obama, Geheimdienst, Spionage, Zelt
Quelle: www.stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama erhält 400.000 Dollar für Rede bei einst kritisierten Bankern
Erster Auftritt von Barack Obama nach Amtszeit: "Was war los, als ich weg war?"
Berlin: Barack Obama wird zum Evangelischen Kirchentag kommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.11.2013 14:01 Uhr von quade34
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Ein Auto ist ein Faradayscher Käfig und ist damit sicher. Er könnte natürlich auch in die Trommel seiner Waschmaschine steigen.
Kommentar ansehen
12.11.2013 14:24 Uhr von Darkness2013
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
das ist nutztlos einfach ein Lasermirkro auf zimmerfenster und los gehts.
Kommentar ansehen
12.11.2013 14:58 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Beduinen sind im Kommen.

"das ist nutztlos einfach ein Lasermirkro auf zimmerfenster und los gehts." (Darkness2013)
Gerade deshalb befindet er sich im Zelt, das nimmt die von ihm verursachten Schallvibrationen auf.
Kommentar ansehen
12.11.2013 15:23 Uhr von Delios
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt geht mir ein Licht auf, warum Gaddafi immer sein Zelt aufbauen wollte, wenn er auf Auslandsbesuch war...
Kommentar ansehen
13.11.2013 16:44 Uhr von derstraubinger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Aufgabe von Geheimdiensten ist es halt mal Geheimnisse zu erfahren und dazu muss gelauscht werden und wenn einer wirklich glaubt das unsere nichts tun, glaubt noch an den Weihnachtsmann.