12.11.13 13:52 Uhr
 358
 

EU prüft deutsche Exportüberschüsse - Milliardenstrafe droht

Deutschland wird wegen seiner Export-Überschüsse von der EU-Kommission einer erweiterten Untersuchung unterzogen. Sollte das Ergebnis der Kommission sein, dass Deutschland Exzesse in Sachen Exporten feiert, könnten milliardenschwere Strafen verhängt werden.

Die Untersuchung soll am morgigen Mittwoch eingeleitet werden. Der Untersuchung war massive Kritik aus den USA vorangegangen. Brüssel will neben Deutschland auch gegen Frankreich vorgehen. Letztere werden aber wegen fehlender Reformen geprüft.

Brüssel will Deutschland dazu bringen, die Binnennachfrage mittels Lohnerhöhungen oder Steuersenkungen anzukurbeln. Dadurch könnte Deutschland dann mehr importieren und somit den verschuldeten Krisenstaaten helfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, EU, Export
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

American-Airlines-Angestellte bekommen Juckreiz und Kopfweh wegen neuer Uniform
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.11.2013 14:26 Uhr von Darkness2013
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
So wie ich das verstehe wird DE bestraft weil seine Sklaven zu fleissig waren oder wie.
Kommentar ansehen
12.11.2013 14:35 Uhr von Borgir
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
EU-Austritt jetzt. Diese Sache kostet uns nur Geld. Das überwiegt das Profitable eindeutig.
Kommentar ansehen
12.11.2013 14:44 Uhr von derSchmu2.0
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Binnennachfrage ankurbeln durch Lohnerhöhung?
Wo leben die denn? Da könnte man direkt auch nachfragen, ob die Abgeordneten einen Beitrag zum Sparprogramm leisten und ihre Pensionsansprüche runterschrauben...
Kommentar ansehen
12.11.2013 16:13 Uhr von Winkle
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Da fehlen einem echt die Worte.

Lassen uns von der EU gängeln wie kleine Kinder.

Zum Kotzen.
Kommentar ansehen
12.11.2013 16:15 Uhr von Azureon
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Was soll Deutschland denn groß aus anderen Staaten importieren? Leiharbeiter?
Kommentar ansehen
12.11.2013 16:25 Uhr von Justus5
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Die EUdSSR - wie sie leibt und lebt.
Die Brüsseler Hydra muss Drogen genommen haben, anders ist das nicht erklärbar....
Kommentar ansehen
13.11.2013 02:07 Uhr von AMB
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Jetzt steh ich auf dem Schlauch, habe wir nicht kürzlich Milliarden in den wie heißt noch gleich der Deckel für so ein paar EU Länder geschoben. Wenn man Geld raus schiebt, dann kann man wohl kaum dieses irgend wo anders ausgeben. Folglich muß dem ja ein Überschuß in mindestens gleicher Höhe gegenüber stehen.

Vielleicht kann mir mal jemand helfen, wofür oder warum das so sein muß. Schafft sich die EU gerade wieder ab?

Oder brauchen wir jetzt die Türken schneller in der EU.
Kommentar ansehen
13.11.2013 16:52 Uhr von Best_of_Capitalism
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wir sprechen hier von max. 2.7 Milliarden Euro die der Staat gerne für die Unternehmen und seine Aktionäre bezahlt, alles kaum der Rede wert.

[ nachträglich editiert von Best_of_Capitalism ]

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?