12.11.13 13:19 Uhr
 305
 

England: Mütter bekommen fürs Stillen Einkaufsgutscheine

Um die Bereitschaft von britischen Müttern zum Stillen zu erhöhen, werden nun offenbar Einkaufsgutscheine verteilt.

In einer Kooperation zwischen der Regierung und der Medizin bekämen diese Frauen einen Gutschein im Wert von 200 Pfund, wenn sie bereit wären, ihrem Kind die Brust zu geben.

Die Dauer des Stillens muss dabei mindestens die ersten sechs Wochen nach der Geburt beinhalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: England, Baby, Gutschein, Stillen
Quelle: www.bbc.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brandenburg: Mutter bringt Kind in Zug zu Welt
Verbraucherzentrale verklagt Klosterfrau wegen zu hoher Magnesium-Dosierungen
Kaugummi entwickelt, der Entzündungen im Mund erkennen kann

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.11.2013 13:37 Uhr von Maverick Zero
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Achtung @ UK:
Es geht um WOCHEN! Nicht Jahre....
Kommentar ansehen
12.11.2013 13:40 Uhr von nachtstein_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Happie!!!
Kommentar ansehen
12.11.2013 16:18 Uhr von El_Caron
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Direkt umzusetzen in Alkohol und Zigarettten.
Sorry, aber wenn jemand diese Entscheidung von nem 200-Euro-Einkaufsgutschein abhängig macht, dann traue ich ihm nicht zu, dass er solche Faktoren dann auch weglässt. Und dann überwiegen die positiven Effekte von Stillen nicht.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?