12.11.13 13:22 Uhr
 506
 

Umstrittene App "RoboRoach": Ferngesteuerte Kakerlaken kommen auf den Markt

Die US-Firma "Backyard Brains" experimentierte schon länger mit dem Fernsteuern von Kakerlaken und nun soll das Produkt per App auf den Markt kommen.

Über implantierte Elektroden kännen die lebendigen Schaben dann per Handy-App ferngesteuert werden, die 99 US-Dollar kosten soll.

Tierschützer und Ethiker kritisieren die App, das Unternehmen verteidigt sie mit dem Argument, man könne so pädagogische Ziele erreichen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Markt, App, Tierschützer, Kakerlake
Quelle: www.taz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher warnen: Niemals Peace-Zeichen auf Fotos im Internet zeigen
Neue Seite "taz.gazete" will türkischen Journalisten eine Stimme geben
Facebook-Chef hat zwölf Mitarbeiter zur Löschung von Hassposts auf seinem Profil

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Krankenschwester schreibt Bundeskanzlerin: "Pflegekräfte leiden in ihrem Land"
Angst vor "Isolation": Donald Trumps musste privates Android-Smartphone abgeben
Prozessauftakt im Fall Niklas: Hauptangeklagter Walid S. streitet alles ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?