12.11.13 12:29 Uhr
 211
 

Britische Banken im "Kriegsspiel"-Test

Großbritannien greift seine eigenen Banken an - zu Testzwecken. In der simulierten Online-Attacke "Erwachender Hai II" wollen die Aufsichtsbehörden prüfen, wie Geldautomaten im Angriffsfall weiter mit Scheinen versorgt werden können.

Es handelt sich um eine der bislang größten Simulationen dieser Art weltweit. Damit wollen Notenbank, das Finanzministerium sowie die Finanzaufsicht FCA die Abwehrbereitschaft Londoner Banken gegen Hacker und digitale Spione prüfen.

Unter anderem wollen sie testen, wie gut die Institute sicherstellen, dass Geldautomaten im Notfall mit Scheinen versorgt werden und wie sie untereinander und mit den Behörden kommunizieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katastrophenschutz
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Test, London, Hacker, Simulation
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In Deutschland verdienen nun 17.400 Menschen mehr als eine Million Euro
Vorwahltrick von Handwerkern: 52.000 irreführende Telefonnummern stillgelegt
Virtuelle Realität: Apple kauft deutsche Spezialfirma auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?