12.11.13 09:54 Uhr
 659
 

Von wegen ins Rettungsboot gefallen: Kapitän Schettino spazierte mit Koffer vom Schiff

Im Prozess gegen Francesco Schettino, den Kapitän des Havarierten Kreuzfahrtschiffes "Costa Concordia", packte jetzt ein Zeuge aus und belastete Schettino schwer.

Der hatte bislang nämlich immer behauptet, in der Unglücksnacht ausgerutscht zu sein und in ein Rettungsboot gefallen zu sein.

Der Zeuge, ein Offiziersanwärter, gab an, dass Schettino sogar schon vor ihm im Rettungsboot saß. Unglaubliches Detail: Schettino hatte sogar bei seiner Flucht von Zeit einen Koffer mitzunehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schiff, Kapitän, Koffer, Costa Concordia, Francesco Schettino, Rettungsboot
Quelle: www.bild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.11.2013 10:09 Uhr von schildzilla
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Unglaubliche Gegenaussage von Kapitän Schettino:
“Der Koffer ist zufällig durch das Bullauge meiner Kabine gekracht und zufällig auf meinem Rettungsboot in meinen Armen gelandet. Ich merkte erst deutlich später, dass es mein Koffer ist!“

*Ironie aus*

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?