12.11.13 08:24 Uhr
 83
 

Windenergie: Mögliche Koalition will kürzen

Viele sehen die Offshore-Windkraftparks in der Nordsee als Hoffnung die Energiewende voran zu treiben, allerdings gibt es erste Pläne die staatlichen Fördermittel dafür bis zum Jahr 2030 zu reduzieren.

Gewerkschaften und die Grünen sind allerdings strikt dagegen nicht ohne Grund, da es um immerhin 18.000 Arbeiter in dieser Branche geht. Investiert wurde bisher für das Nordseeprojekt etwa zehn Milliarden Euro und noch einmal dasselbe wird nach bisherigen Erkenntnissen benötigt.

Eigentlich war eine Leistung von 10.000 Megawatt geplant, die zur Verfügung stehen sollte. Nun sind es nur noch 6.500 Megawatt.


WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Koalition, Verhandlung, Windenergie
Quelle: www.abendblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Bitcoin beschert Hessen Millionengewinn
CSU-Parteitag: Doppelspitze mit Seehofer und Söder gewählt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?