11.11.13 20:37 Uhr
 1.114
 

Magdeburg: 21-Jähriger weigert sich, 9.565 Euro für Facebook-Party zu zahlen

Im vergangenen Jahr hatte eine Frau versehentlich öffentlich über Facebook zu einer Party geladen, sperrte die Einladung aber wieder zügig für die Öffentlichkeit und wurde deshalb nicht belangt. Ein 21-Jähriger Magdeburger hat aber weiter für die Party Werbung gemacht (ShortNews berichtete).

Obwohl die Stadt die Party verboten hatte, kamen von den 47.000 Menschen, die zugesagt hatten, Anfang Oktober dennoch 500 Leute und wurden von einem Großaufgebot der Polizei empfangen. Der 21-Jährige bekam eine Rechnung über 9.565 Euro von der Polizei zugestellt.

Allerdings will sich der junge Mann nicht an den Einsatzkosten beteiligen und reichte nun vor dem Verwaltungsgericht Magdeburg Klage ein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Facebook, Party, Magdeburg
Quelle: www.mz-web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Rettungshubschrauber im Erdbebengebiet abgestürzt - Sechs Tote