11.11.13 19:26 Uhr
 135
 

Atomgespräche mit dem Iran vorläufig gescheitert - Ölpreise ziehen an

Derzeit finden Verhandlungen mit dem Iran über dessen Atomprogramm statt. Am vergangenen Samstag wurden diese Gespräche nach drei Tagen vorläufig unterbrochen. Zum Wochenstart an den Ölmärkten zog der Preis deswegen wieder an, da der Iran ein wichtiger Öllieferant ist.

Nordseeöl der Sorte Brent (Dezember-Kontrakt) kletterte um 0,87 auf 106,00 US-Dollar pro Fass (159 Liter).

Öl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) kostete zuletzt 95,13 (Freitag: 94,60) US-Dollar pro Barrel.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Iran, Börse, Ölpreis
Quelle: www.ka-news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Mitarbeiter sollen Gehalt in Bitcoin ausbezahlt bekommen
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Deutsche Bundesbank: Bleibt der 500-Euro-Schein doch?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?