11.11.13 16:45 Uhr
 14.483
 

England: Niedrigwasser an der Küste gibt einmaligen Fund frei - aber nur kurz

An der Küste vor Northumberland wurde durch Stürme ein wohl einmaliger Fund aus dem Meeresboden freigelegt.

Dabei handelt es sich um ein Schiffswrack, das ersten Analysen zufolge wohl aus dem Jahr 1768 stammt. In dieses Jahr datieren Wissenschaftler das Holz, aus dem das Schiff war.

Das Besondere: Die Wissenschaftler können sich den Schiffsresten jeden Tag nur einige Stunden widmen, da dieses nur sichtbar ist, wenn Niedrigwasser herrscht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: England, Fund, Küste, Schiffswrack
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt
Neu entdeckte Mottenart mit auffallendem Kopfschmuck nach Donald Trump benannt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.11.2013 17:49 Uhr von Gringo75
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Siehste, kaum ist Fred in GB, weicht sogar die See zurück ;)
Kommentar ansehen
11.11.2013 19:34 Uhr von jupiter_0815
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Wo ist da jetzt das Problem?

http://www.unterwasserarchaeologie.de/
Kommentar ansehen
11.11.2013 20:33 Uhr von Gringo75
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Aber hoffentlich nicht alle zu uns kommen Klaus.....
Kommentar ansehen
11.11.2013 20:55 Uhr von moegojo
 
+1 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.11.2013 23:21 Uhr von oldtime
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN