11.11.13 14:50 Uhr
 832
 

Indien: Mann mit zwölf Fingern geht nach England, weil er Zuhause keine Arbeit bekommt

Ein 48 Jahre alter Mann aus dem Norden Indiens leidet an einer seltenen Form der Polydaktylie. Deshalb hat er zwölf Finger und zwölf Zehen.

Aber das bringt ihn beruflich in Schwierigkeiten. Denn als Schreibkraft findet er in Indien einfach keinen Job, weil für derartige Stellen nur hübsche Frauen gesucht werden.

Das ist doppelt tragische, denn Dank seiner zusätzlichen Finger kann er 100 Wörter pro Minute tippen. Nun will er nach England auswandern, in der Hoffnung dort Arbeit zu finden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Mann, Arbeit, England, Indien, Finger, Zuhause
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylant in KiTa einquartiert: Wen das nicht passt, der kann sein Kind ja abmelden
Dieses pechschwarze Eis ist nicht nur was für Teufelsanbeter
Österreich: In Zoo kommen weiße Tiger-Vierlinge zur Welt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.11.2013 15:24 Uhr von r3vzone
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Fällt dort nicht so auf ne? ^^
Kommentar ansehen
11.11.2013 15:48 Uhr von melaw
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
High six!
Kommentar ansehen
11.11.2013 16:06 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Live Long and Prosperer :D
Kommentar ansehen
11.11.2013 16:06 Uhr von Enieslobby
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Praklarush
Grosbritannien hat Indien damals halt versaut.
Kommentar ansehen
11.11.2013 16:09 Uhr von magnificus
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN