11.11.13 14:17 Uhr
 179
 

NSU-Mordserie: Die Linke wünscht internationale Untersuchung

Die Bundestagsfraktion der Partei Die Linke scheint der deutschen Justiz gegenüber ihr Vertrauen verloren zu haben.

So wird von der Partei kritisiert, dass weder die NSU-Mordserie aufklärt sei, noch hätten Verantwortliche Konsequenzen tragen müssen.

Daher wünscht sich die Partei Die Linke die Teilnahme einer internationalen Kommission an den Untersuchungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Die Linke, Untersuchung, NSU, Mordserie
Quelle: www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Linke macht Wahlkampf mit 95-jähriger "Mietrebellin", die SPD wählt
Sigmar Gabriel: Anti-Rechts-Bündnis durch Linksschwenk der SPD
Die Linke ist Macht- und ratlos wegen Mitgliederschwund in Richtung AfD

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.11.2013 14:46 Uhr von BlackMamba61
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Das ist gut so, solche Mörder/Terroristen/Tiere* sollten verfolgt werden..

*Pi-User
Kommentar ansehen
11.11.2013 14:53 Uhr von DieNachdenkliche
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Zitat: "Die Bundestagsfraktion der Partei Die Linke scheint der deutschen Justiz gegenüber ihr Vertrauen verloren zu haben."

Damit ist die Linke nicht allein. Denn schon der Prozess gegen Hoeneß wird zeigen, daß man der deutschen Justiz nicht weiter vertrauen kann, als man sie werfen kann.
Kommentar ansehen
11.11.2013 15:23 Uhr von desinalco
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
das wird wohl nicht passieren, denn die gefahr das herauskommt das es nicht sogenannte *nsu-morde* waren, sondern auftragsmorde der türkischen, griechischen oder sonstwas mafia oder clans, die gefahr ist zu hoch...wie sähe das denn aus he he

ist doch wohl logisch das ein neonazi 600-700 km durch die republik fährt um einen ausländer zu ermorden...das klingt plausibel
Kommentar ansehen
11.11.2013 15:27 Uhr von usambara
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
in wie weit die deutschen Geheimdienste dem braunen Terror zugeschaut oder es gar gedeckt haben?
Kommentar ansehen
11.11.2013 15:37 Uhr von CoffeMaker
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
"ist doch wohl logisch das ein neonazi 600-700 km durch die republik fährt um einen ausländer zu ermorden...das klingt plausibel "

Klar doch. und das sich der eine erst die Birne wegballert und danach noch die Pumpgun durchläd deutet auch hundert prozentig auf einen Selbstmord hin :)

Zum Glück sind wir alle dumm und glauben das alles was man uns auftischt :)

[ nachträglich editiert von CoffeMaker ]
Kommentar ansehen
11.11.2013 15:41 Uhr von ElChefo
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
...spannende These in der News. Einfache Frage an die Linke:
Wie sollten Verantwortliche Konsequenzen tragen, wenn die Mordserie nicht aufgeklärt ist?

Wieder mal nichts ausser ein wenig dunkelroter Hysterie.



BlackMamba

...oh... wie nennt man es noch gleich, wenn man fordert, Menschen zu verfolgen, weil sie das "Falsche" lesen?

Erschreckend, auf was für Ideen die Leute kommen.
Kommentar ansehen
12.11.2013 14:23 Uhr von HateDept
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ElChefo

"Wie sollten Verantwortliche Konsequenzen tragen, wenn die Mordserie nicht aufgeklärt ist?

Wieder mal nichts ausser ein wenig dunkelroter Hysterie."

Bevor Du wegen Deiner einfachen Frage nun gleich die Linkspartei behelligst, suche doch nach einer einfachen Lösung: Quelle lesen!
Daraus geht keineswegs hervor, dass die Linkspartei Konsequenzen für Verantwortliche fordert, die noch gar nicht ermittelt oder deren Taten nicht bewiesen sind. Die Linkspartei ist doch nicht blöd! ;o)


[ nachträglich editiert von HateDept ]
Kommentar ansehen
12.11.2013 14:30 Uhr von ElChefo
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
HateDept

Aus der Quelle:

"Die NSU-Morde seien weder aufgeklärt worden noch habe es Konsequenzen gegeben."

...und darauf wollte ich hinaus:
Etwas, das (noch) nicht aufgeklärt ist, kann (noch) keine Konsequenzen nach sich ziehen.
Zum Schlagwort "dunkelrote Hysterie" sei Folgendes zitiert:

"Es gebe einen staatlich geförderten Rechtsterrorismus."

Abgesehen von Haberals bekannter Interpretationsschwäche findet sich das Kritisierte schon wieder.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Linke macht Wahlkampf mit 95-jähriger "Mietrebellin", die SPD wählt
Sigmar Gabriel: Anti-Rechts-Bündnis durch Linksschwenk der SPD
Die Linke ist Macht- und ratlos wegen Mitgliederschwund in Richtung AfD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?