11.11.13 14:15 Uhr
 243
 

Amazon in Kritik: Fast abgelaufene und beschädigte Medikamente in den USA verkauft

Der Onlinehändler Amazon steht derzeit heftig in Kritik, weil er fast abgelaufene und beschädigte Medikamente verkauft haben soll.

Nun beschwert sich der Pharma- und Konsumgüterhersteller Johnson & Johnson über diese Praxis, bei dem seine Güter nun in einem schlechten Licht stehen.

Amazon hat ein Problem mit diesen umstrittenen Medikamentenverkäufen in den USA, denn oft stecken Dritthändler hinter dem Verkauf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kritik, Verkauf, Medikament, Amazon
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab
Südkorea: Rekordstrafe von 30 Millionen Euro gegen VW wegen Irreführung verhängt
Trump-Forderung nachgekommen: Apple-Zulieferer Foxconn plant Investition in USA

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.11.2013 14:27 Uhr von Joker01
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
"denn oft stecken Dritthändler hinter dem Verkauf."

also hat Amazon mit dem Verkauf nichts zu tun.
Kommentar ansehen
11.11.2013 17:04 Uhr von Trallala2
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
In Grunde stimmt es. Amazon verkauft immer noch fast nur Bücher. Den Rest bieten die Dritthändler an. Aber Amazon kann Bedingungen setzten.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Neue Strategie zur Informationssicherheit
Augustdorf: Mann reißt Prostituierten fast die Zunge heraus
Fußball: Spanische Steuerbehörden ermitteln unter anderem gegen Xabi Alonso


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?