11.11.13 13:53 Uhr
 136
 

Brasilien will Google zur Herausgabe von Street-View-Daten zwingen

In Brasilien befürchtet das "Institute of Computer Policy and Rights" (IBDI), dass die Google-Autos, die Aufnahmen für den Street-View-Dienst machten, ihre Daten an den US-Geheimdienst NSA weiterleiteten.

Ein brasilianisches Gericht verurteilte deshalb jetzt Google, alle seinerzeit bei Street View gesammelten Daten an die Behörden auszuhändigen.

Falls Google der Aufforderung nicht nachkomme, wurde eine Strafe von 50.000 bis 500.000 US-Dollar täglich angesetzt.


WebReporter: Justus5
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Google, Brasilien, Daten, Google+, Herausgabe
Quelle: news.techeye.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flüchtlinge: AfD fordert Haftstrafe für falsche Altersangaben
GroKo: Martin Schulz appelliert in Brief an SPD-Mitglieder
Britischer Außenminister plant Bau einer Brücke zu europäischem Festland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.11.2013 14:30 Uhr von schildzilla
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Was soll man da noch sagen...
Brasilien macht es einfach richtig und zeigt Eier in der Hose!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: 54 Menschen bekamen 2017 Haftentschädigung
NHL: Philipp Grubauer kann Niederlage seiner Washington Capitals nicht verhindern
Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?