11.11.13 13:55 Uhr
 229
 

Türkei:Premier Erdogan greift im Kampf gegen Terrorismus hart durch

Im Kampf gegen den Terror greift der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan hart durch. Türkische Sicherheitskräfte nahmen erneut drei Al-Qaida-Verdächtige fest.

Allein in den letzten drei Jahren wurden durch türkische Sicherheitskräfte, bei 140 Operationen gegen Al Qaida oder deren Ableger, 217 Personen verhaftet.

Auch in der vergangenen Woche konnte die türkische Polizei, in verschiedenen Städten des Landes, bei Razzien mehrere Personen in Gewahrsam nehmen. Das Vermögen von 339 Personen sowie 67 Organisationen wurden eingefroren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Kampf, Premier, Terrorismus, Erdogan
Quelle: www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Minderheitsregierung mit umstrittener nordirischer DUP steht
US-Professorin entlassen: Nach nordkoreanischer Haft toter Student selbst Schuld
Ende der 20-jährigen Tradition: Donald Trump cancelt Ramadan-Feier

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.11.2013 14:06 Uhr von sabun
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
Erdogan nimmt alles fest, was nicht seiner Wertviorstellung herumläuft.Er bezeichnet ein Teil seines Volkes auch als Terroristen.
Kommentar ansehen
11.11.2013 18:12 Uhr von Faceried
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@Haberal

Sabun meint mit "Er bezeichnet ein Teil seines Volkes auch als Terroristen." folgendes:

"Der türkische Regierungschef Recep Tayyip Erdogan ist skeptisch über das Zusammenleben von Männern und Frauen in Studentenwohnheimen. Sein Innenminister nannte sie sogar „Keimzelle für Terrorismus“."

Außerdem wurde jeder der aufm Taksim (Gezi Park) demonstriert hat als Terrorist bezeichnet.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kannibale vor Nürnberg vor Gericht: Kollegin sollte getötet und gegessen werden
Remake von tschechischer Kultserie "Pan Tau" geplant
USA: Mann fängt 14-Jährige in Freizeitpark auf, die aus Gondel stürzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?