11.11.13 16:11 Uhr
 1.131
 

"A Piece of Blue Sky" - Scientology aufgedeckt

Skip Press war jahrzehntelang in Scientology involviert. Gutgläubig suchte er bei Scientology um Antworten, fand sich jedoch sehr schnell entfremdet von seiner Familie wieder.

Mitte der 90er Jahre traf sich seine Frau, obwohl sie von Scientology beschattet wurde, mit dem Autor Jon Atack, der ein Enthüllungsbuch über die Sekte geschrieben hatte.

Skip Press mochte die Tatsache der Beschattung nicht, ging zu einer Bibliothek und las das Buch "A Piece of Blue Sky" von Atack. Nach und nach erkannte er die Lügen von Hubbards Scientology und distanzierte sich für immer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XenuLovesYou
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Buch, Scientology, Enthüllung
Quelle: www.themortonreport.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten
Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

32 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.11.2013 16:12 Uhr von XenuLovesYou
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.11.2013 16:45 Uhr von JonnyBlue
 
+2 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.11.2013 17:01 Uhr von LuisedieErste
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@JohnnyBlue

so lange gibt die Sekte Gott sei Dank noch nicht

aber wie wäre es denn mit:

Wollersheim, Armstrong, Jenna Miscavige, Leah Remini etc.

oder einem Posting jeden Tag ab Ende November: Inhalt: Lisa McPherson und ihr qualvoller Tod, der Ende November begann....
Kommentar ansehen
11.11.2013 17:12 Uhr von Religion-News
 
+2 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.11.2013 17:32 Uhr von LuisedieErste
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@Religion News:

wenn man bedenkt, dass Mitglieder der Sekte in Frankreich grad wegen u.a. Betrug auch zu Gefängnis verurteilt wurden, hätten die doch gut zusammen gepasst

abgesehen davon warum hat die Sekte ihn denn als Mitglied haben wollen, wenn er so kriminell war o. ist?
Kommentar ansehen
11.11.2013 17:47 Uhr von hede74
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@RBoeck

"Meinungsfreiheit ist eine gute Sache."

Stimmt, allerdings ist Scientology gegen Meinungsfreiheit und verbietet den eigenen Leuten diese sogar vertraglich:

http://www.wilfriedhandl.com/...

Und was die Geschichten von erfolgreichen Scientologen angeht, wir haben hier schon öfters darum gebeten, uns mal Beispiele für die hochintelligenten,(nach Hubbard Versprechungen sollte die Leistungsfähigkeit des Gehirns durch Audtung ja sprunghaft ansteigen) erfolgreichen Scientologen zu bringen. Wo sind die Leute, die durch Scientology intelligenter und reicher geworden sind? Wenn du Beispiele hast, kannst du sie gerne bringen.

Umgekehrt gibt es zig Beispiele für Leute, die durch Scientology materiell und seelisch ruiniert wurden, wie zum Beispiel Biggi Reichert, die ihr ganzes Vermögen ausgab um bis Stufe OT 8 aufzusteigen, der höchsten Stufe bei euch, wo man ja dann über alle Maßen glücklich und leistungsfähig sein müsste, sie beging verzweifelt Selbstmord:

http://www.fr-online.de/...
Kommentar ansehen
11.11.2013 18:13 Uhr von LuisedieErste
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
also wir hätten:

einen Tom Cruise in Youtube Videos, wo sich die Frage stellt, was der geraucht hat

oder Tom Cruise, der auf Sofas rumspringt und sich vmtl. die gleiche Frage stellt

John Travolta, der sagt, wie toll die Sekte wäre, wenn er auf seinen toten Sohn angesprochen wird, wie toll die Sekte wäre

sein Sohn ist tot

da gibt es einen Herrn Stuckenbrock, der in der Sekte an Multipler Skleros gestorben ist
obwohl es Gerüchte gibt, dass Sektenmitglieder angebl. keinen Krebs bekommen können

die Frau von Herrn Davies soll Leukämie haben

in Chruch of Fear wird der Fall eines Sektenmitglieds geschildert, dass Brustkrebs hatte

dann haben wir alle die, die ausgestiegen sind und sich darüber geäussert haben

und noch all die Todesfälle, wo die Sekte im Umfeld zumindest auftaucht

und wo sind jetzt all die glücklichen Sektenmitglieder, denen die Sekte ja so geholfen hat?

[ nachträglich editiert von LuisedieErste ]
Kommentar ansehen
11.11.2013 18:31 Uhr von Suffkopp
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
oh mann winshort - wie verzweifelt versuchst Du jede Meldung über Scientology als Hass- und Hetztriaden abzutun - selbst wenn es sich um eine News handelt.

Alles was gegen Scientology spricht ist Hass und Hetze - wie Du denkst.

Un dvon der kath. Kirche wird genug eingestellt - aber da sieht sich keiner aufgerufen Hass und Hetze zu schreien. Wie verstrikct musst Du schon in dem Gedankengut Scientology verstzrickt sein. Siehst Du überhaupt noch das reale Leben?
Kommentar ansehen
11.11.2013 18:40 Uhr von XenuLovesYou
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Herrlich, wie man das Sektenkader zur Fütterung anlocken kann :-).

@RBoeck

Man könnte Bücher füllen ... ´könnte´. Warum tut es dann keiner?

Mit Gewinne u. Erfolge meinst du bestimmt diese Opfer von Scientology:

http://theyshouldnothavedied.wordpress.com/
Kommentar ansehen
11.11.2013 18:59 Uhr von hede74
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Winshort

Hass und Hetze lassen sich normalerweise durch Argumente widerlegen, dieses versuchst du allerdings nicht mal ansatzweise. Mit anderen Worten, es handelt sich hier nicht um Hetze, sondern um die mit Fakten und Beispielen untermauerte Wahrheit. Und der hast du nichts entgegenzusetzen, daher dein übliches Propagandagejammer ohne Inhalt.
Kommentar ansehen
11.11.2013 19:12 Uhr von Sickministry
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ernsthaft?! Ne "News" über nen Typen den kein Schwanz hierzulande kennt, der ein Buch gelesen hat? OH MY FU*** GOD!!! Ich Mochte diese Seite mal...aber langsam gehts zu weit... -.-*
Kommentar ansehen
11.11.2013 20:05 Uhr von DerBlup
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Wieder einmal krass wie sich die Sektenjünger auf diese News stürzen. Wie die Maden auf das Aas...

Hey Sekties, diese News ist freie Meinungsäusserung. Ich weiss das könnt ihr nicht verstehen, da ihr keine eigene Meinung mehr habt nach der Gehirnwäsche.

Aber eigenltich muss ich euch danken. Durch das massenhafte Schlecht machen dieser News, wird sie für mich nur glaubwürdiger! Da ist anscheinend mehr Wahres in dem Buch und der News, als ihr zugeben mögt. Danke!

[ nachträglich editiert von DerBlup ]
Kommentar ansehen
11.11.2013 20:12 Uhr von hede74
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@Winshort

Wie mehrfach gesagt, Hass und Hetze lassen sich durch Argumente widerlegen und wenn jemand nicht an echten Diskussionen interessiert ist, dann ihr Scientologen, ist ja klar, ohne Argumente kann man schlecht diskutieren.

P.S. über Hitler und die Nazis wird auch nur negativ berichtet, ist das für dich dann auch Hetze??
Kommentar ansehen
11.11.2013 20:53 Uhr von COB-Vyrus
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ Religion-News

Wen willst du denn mit dieser Quelle verarschen??!!
Das wäre ja fast so, als würde einem ein Scientologe scientology-fakten.de als Quelle nennen. Ein blöderes Beispiel fällt mir nicht ein R-N. ;)

@ RBoeck

"Meinungsfreiheit ist eine gute Sache."

Du als Scientologe hast dich mit dem ersten Satz schon disqualifiziert. Den Rest brauche ich damit auch nicht lesen.


Schönen Abend noch und ein schönes Auditing demnächst, wenn wieder Kohle da ist.

[ nachträglich editiert von COB-Vyrus ]
Kommentar ansehen
11.11.2013 21:15 Uhr von moegojo
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
solangsam glaube ich, dass das ganze hier mit xenulove vs winshort nur inszeniert ist.

winshort ist zu stereotypisch verblendet.
Kommentar ansehen
11.11.2013 21:18 Uhr von ZuDoll
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
moegojo:
Irgendwo müssen Klischees und Stereotypen ja herkommen. Winshort scheint aber auch nur die Vorhut zu sein, die anderen kommen meistens erst, wenn winshort die Felle davon schwimmen.
Kommentar ansehen
11.11.2013 22:05 Uhr von LuisedieErste
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Religion-News, winshort, Boeckchen:

immer, wenn ich was von diesen angeblich positiven Nachrichten und Berichten über die und von der Sekte oder über und von ihren Mitgliedern suche, find ich unter anderem sowas:

http://www.shortnews.de/...

woran kann das liegen?
Kommentar ansehen
12.11.2013 03:33 Uhr von COB-Vyrus
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Der von den Usern übrig gelassene Scientology-Schwall hat absolut nichts mit dem Thema zu tun.

Da ich den Kranken fair gegenüberstehe,muß ich sagen, ich bin auf Euren "Lenken-wir-mal-ab-Dreck" schon eingegangen.

Aber egal..."Kommt ein Scientologe und erzählt die Wahrheit...!!!"
*LOL*

Das wäre mal was....
Kommentar ansehen
12.11.2013 10:04 Uhr von HamburgerJung200
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Abgesehen davon das ich Jon Atack kenne und als Idioten ansehe, der in seinem Buch eine Menge Bullshit schreibt, wobei einiges wahr ist aber sehr viel......aus seinem Hirn entstanden ist.
Möchte ich doch auch etwas dazu beitragen, um den Lesern , auch die……. die nichts posten, ein Verstehen zu geben warum Scientologen hier und auf jedem weiteren Blog, oder sonstiges, niemals einen Kommentar abgeben werden, im Sinne von „ Ja stimmt es ist RICHTIG und WAHR was Du da schreibst“.

Die Scientologen die hier kommentieren sind nicht unbedingt alles ganz normale Mitglieder, sondern entweder OSA Mitarbeiter, oder andere die dafür ausgesucht wurden, denen man entweder vertrauen kann, weil sie loyal sind oder die sowieso in der Kirche als “nicht so wichtig“ eingestuft werden. Niemals würde man hier ein Mitglied finden, der hier schreibt, der ein guter Spender ist oder hoch angesehen wird in der Kirche. Wichtig zu wissen, alle Kommentare der Scientologen hier werden nach einem bestimmten Muster geschrieben. Wenn man sie alle liest, kann man das sogar sehr leicht erkennen.

Die Ausbildung die man bekommt als WIRKLICHER OSA Mitarbeiter, und ich rede hier NICHT von der MEHRZAHL der Kommentatoren, kann man einer speziellen Ausbildung als Agent gleichsetzen. Hört sich hochtrabend an, ist es aber nicht!

Früher hat sogar jeder OSA Mitarbeiter eine Nahkampf Ausbildung bekommen, als Hubbard noch lebte. Die ist natürlich nicht unbedingt so bei den Kommentatoren dieses Blogs. Die fast keine richtige Ausbildung hatten, sondern nur einen kleinen Teil davon.

Die wahre Ausbildung zu einem „Investigations Officer“ ist a) Confidential und b) wird nur vom „Department of Special Affairs“ kontrolliert.

Das FULL HAT CHECKSHEET (Anweisungen in Reihenfolge für theoretische und praktische Aufgaben) beinhaltet eine Menge Materialien und Drills.

Die Materialien die man Studieren muß bestehen aus:

1.Aus dem gesamten „ The Department of Special Affairs Investigations Officer Full Hat pack” was wirklich eine Menge ist

2.Das ganze Buch “ The Art of War von Sun Tzu”

3.Das ganze Buch “ On War von Clausewitz “

Die Kurs Zeit beträgt eigentlich 4 Wochen voll-zeit 8 std. am Tag, 5 Tage die Woche, doch ich habe es in dieser Zeit nicht geschafft. Ich habe, wie die meißten, es in einem halben Jahr geschafft , und war oder bin immer noch….. FULLY HATTED DSA (department of special affairs)
INVESTIGATIONS OFFICER

Ich werde euch nach und nach hier Dinge posten die euch verstehen lassen werden, warum hier auf diese Art und Weise gepostet wird von den Scientologen. Aber für heute genug! Bis dann
Kommentar ansehen
12.11.2013 19:00 Uhr von hede74
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Winshort

Du hast dich schon zigfach als extremer Scientology Fanatiker geoutet.

Meine Vergleiche mit den Nazis sind nicht unangebracht, sondern durch die Worte vom Rassisten Hubbard selbst klar belegt, wie ich hier bewiesen habe:

http://www.shortnews.de/...

Und diesen klaren Argumenten hast du halt nichts entgegenzusetzen, also bezichtest andere der Hetze. Dabei bist du doch der, der ohne jegliche Argumente verleumdest und hetzt.
Kommentar ansehen
12.11.2013 22:51 Uhr von HamburgerJung200
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Also….was Manuela und Windshort hier anwenden ist eine sogenannte Kampf Taktik. Das Material hierzu ist eine HCO PL (Richtlinienbrief) vom 16.Februar 1969. Und war und ist immer noch ein Richtlinienbrief den nicht jeder in die Finger bekommen soll ( Limited Distribution)

Der Name dieses Richtlinienbriefes “BATTLE TACTICS“ und ist CONFIDENTIAL

Natürlich werde ich jetzt nicht alles aus dem Richtlinienbrief zitieren sondern nur bestimmte stellen, passend zu dem was die Schreiberlinge der Organisation bezwecken wollen.

„You preserve the image or increase it of your own troops and degrade the image of the enemy breathing space”
“Always be ready to parley but watch for tricks. Don’t give the enemy breathing space.”

„Das bedeutet also in einfachen Worten. Sie versuchen für die eigene Truppe ein gutes Image zu behalten (deswegen dieses ständige dagegen gehen) gleichzeitig soll das Ansehen der Feinde (Anti Scientologen oder Hasser wie man euch und warschnl. mich hier nennt) geschädigt werden.“

„ Man soll immer bereit sein zu verhandeln, aber immer auf tricks achten. Und vor allem soll man den Feinden keine Zeit geben zu atmen oder Raum zum Atmen geben.“

Deswegen sind alle hier und auf anderen Blogs und versuchen eine Nachricht nach der anderen zu wiederlegen und zu bombardieren und jeden der was gegen Scientology sagt, als schwarzes Schaaf da stehen zu lassen

Warum dies ?

“The prize is “PUBLIC OPINION“ where press is concerned. The only safe public opinion to head for is they love us and are in frenzy of hate against the enemy.”

Der Preis ist die öffentliche Meinung, das bedeuten….das was wirklich wichtig ist, ist nur die Meinung der Leser, die keine Kritiker sind, sondern NUR Leser. Die einzig wahre akzeptable öffentliche Meinung, für die alles getan wird ist…… das man die Scientologen lieben soll (gut ansehen). Und weiter hat dies zu bedeuten, daß man erreichen möchte .......das der Leser gegen den Scientology Kritiker einen fieberhaften Hass entwickelt:

Hoffe das jeder verstehen kann was ich hier schreibe.
Kommentar ansehen
13.11.2013 06:43 Uhr von hede74
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Winshort

Viel ist dem, was Feingeist geschrieben hat nicht hinzuzufügen, außer, erkläre doch bitte die rassistischen Äußerungen von Hubbard.

Und dann, wieviele dunkelhäutige Menschen waren denn zu Hubbards Zeiten Mitglied der SeaOrg? Hier ist ein schönes Bild von Miscavige und vielen SeaOrg Mitgliedern:

http://chanology-wiki.info/...

Ich kann da keine einzige dunkelhäutige Person entdecken. Damit will ich nicht bestreiten, dass Scientology auch das Geld von dunkelhäutigen Personen nimmt, wenn sich die Gelegenheit bietet, aber das ändert nichts an der Einstellung und den Aussagen von Hubbard.
Kommentar ansehen
13.11.2013 09:40 Uhr von Maverick Zero
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Ich sags doch immer wieder:

Die stärkste Waffe ist immer noch die Wahrheit.

Egal wie viele Lügen und Märchen sich die Scientologen zusammenreimen, die Wahrheit siegt am Ende doch...
Kommentar ansehen
13.11.2013 17:28 Uhr von hede74
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Winshort

Ja, ja, mal wieder alles aus dem Zusammenhang gerissen... kenne ich schon zu genüge von dir, aber noch absurder wird es, wenn du versuchst, es zu erklären:

" Hubbard äußert sich ganz offensichtlich über aberrierte (nicht der Vernunft entsprechende) Verhaltensweisen in verschiedenen Ethnien"

Einer ganzen Rasse pauschal etwas unterstellen, genau DAS nennt man Rassismus, deine Erklärung widerlegt nichts, sie bestätigt den Rassismus von Scientology. Davon ab, es geht nicht nur um EINE Äußerung, Hubbard hat massig solche Äußerungen vom Stapel gelassen, hier einige davon:

http://solitarytrees.net/...

Vor allem interessant. diese Fragen aus eurem Sicherheitcheck:

Have you ever slept with a member of a race of another color?
Have you ever committed culpable homicide?
Have you ever bombed anything?
Have you ever murdered anyone?
Have you ever kidnapped anyone?

Also, wenn die Rasse egal ist, warum wird dann extra danach gefragt, ob ich Sex mit dem Angehörigen einer anderen Rasse hatte? Und wenn man sich die anderen Fragen anschaut ist klar, das hier für Scientology nach einem Schwerverbrechen gefragt wird.

Und wie bereits gesagt, ich bestreite nicht, das Scientology wenn es ums Geld geht die Hautfarbe egal ist, hauptsache man kann die Kuh melken, aber wo sind in der SeaOrg die Farbigen?
Kommentar ansehen
13.11.2013 22:51 Uhr von hede74
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Winshort

Tja, nur offenbar ist dieser Security Check immer noch in Gebrauch:

http://solitarytrees.net/...

Davon ab erklärt es sowieso nicht, warum dieses damalige "Verbrechen" für Scientology offenbar auf einer Stufe mit Mord und Kidnapping steht.

Und dein Gelaber erklärt auch noch lange nicht die vielen anderen rassistischen Aussagen von Hubbard.

Ob Hubbard wirklich nett zu zu diesem Butler war kann ich nicht sagen, aber es ist erwiesen, das Scientology sehr viel über Hubbard behauptet, was völliger Schwachsinn ist(Ich sag nur Blutsbruder der Indianer mit 6 Jahren obwohl es dieses Ritual gar nicht gab)

Refresh |<-- <-   1-25/32   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?