11.11.13 11:32 Uhr
 158
 

Forscher: In Berlin sind Kröten vom Aussterben bedroht

Naturschützer und Forscher warnen davor, dass Kröten und andere Amphibien in Berlin bald aussterben werden.

"Die Entwicklung der vergangenen zehn Jahre ist schrecklich", sagte der Biologe Rolf Schneider von der HU Berlin.

Die Kreuzkröte ist im Norden Berlins bereits ausgestorben. Auch die Wechselkröte ist stark gefährdet. Ursachen für das Aussterben sind Pestizide, Dünger und Arbeiten an den Straßen. Nach Auffassung des Experten sei das erst der Anfang.


WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Berlin, Forscher, Aussterben, Kröte
Quelle: www.arcor.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden
US-Studie zur Erderwärmung: Meeresspiegel steigt deutlich schneller

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.11.2013 18:28 Uhr von e.honnecker
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das Wort "Krötenwanderung" hat in Deutschland ja schon eine ganz neue Bedeutung gewonnen. Und wen wundert es da wenn die "echten" Kröten sich aus dieser Assistadt zurückziehen. Und die paar BUND-Hörigen sammeln die letzten lebenden Exemplare ein um sie den Vögeln aufs kalte Buffett zu legen, was anderes sind ja die sogenannten "Amphibienzäune" nicht

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?