11.11.13 07:54 Uhr
 248
 

Apple iPhone: Neue Gerüchte zu größeren, gebogenen Displays und neuen Sensoren

Apple hat bereits vor einiger Zeit größere Displays getestet. Laut dem Nachrichtensender "Bloomberg" ist für das zweite Halbjahr 2014 der Release von zwei neuen iPhone-Modellen mit größerem Display geplant. Eines soll 4,7 Zoll haben, das andere 5,5 Zoll. Eventuell sind gebogene Displays dabei.

Die Gerüchte werden vor allem durch die neue Technologie "Auto-Layout" unterstrichen, die es AppStore-Entwicklern ermöglicht, auf einfache Art und Weise eine App an unterschiedliche Display-Größen anzupassen. Davon betroffen waren bisher nur die 3,5- und Vier-Zoll-Displays des iPhone und das iPad.

Apple arbeitet außerdem an Display-Sensoren, die unterscheiden sollen, ob mit viel oder wenig Druck auf das Display gedrückt wurde. Ob diese bereits den für das dritte Quartal 2014 geplanten Release der neuen iPhone eingeführt werden, lässt der "Bloomberg"-Informant aber offen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ouster
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Apple, iPhone, Gerücht, Display, Bloomberg
Quelle: www.schimanke.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Super Mario Run": Spieler finden auch die Android-Fassung doof
Asienspiele 2022: Videospielen als offizielle Sportart anerkannt
USA: Cyberkriminalität - 27 Jahre Haft für russischen Hacker

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prognosen warnen: Herber Wertverlust bei Diesel-Pkw
Schauspielerin Abigail Breslin wurde vor wenigen Wochen vergewaltigt
Nordkorea startet riesiges Militärmanöver


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?