11.11.13 06:59 Uhr
 53
 

Atomstreit: Atomenergiebehöde hofft auf Einigung mit Iran

Eine Einigung im Atomstreit mit dem Iran ist trotz fortbestehender Differenzen weiterhin greifbar nahe. Zwar brachten dreitägige Verhandlungen in Genf letztlich keinen Durchbruch, doch sollen die Gespräche der fünf UNO-Vetomächte mit dem Iran schon bald fortgesetzt werden.

Bereits amheutigen Montag reist der Chef der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA/IAEO), der Japaner Yukiya Amano, zu technischen Gesprächen nach Teheran.

Vor seiner Abreise erklärte er, die Verhandlungen seien an einem "wichtigen Punkt" und er hoffe, dass das anstehende Treffen "konkrete Ergebnisse" bringen werde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: deereper
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Iran, Hoffnung, Einigung, Verhandlung, Atomstreit
Quelle: orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Donald Trumps Kabinett besteht nur aus Milliardären und Millionären
Deutschland will noch im Dezember einige afghanische Flüchtlinge abschieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.11.2013 09:40 Uhr von tutnix
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
keine sorge, israel wird da irgendwie schon dazwischen grätschen. man kennt die brüder ja.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?