10.11.13 18:12 Uhr
 895
 

Dank Netzhaut-Implantat: Nahezu Blinder kann wieder sehen

Im Lübecker Universitäts-Klinikum gelang Ärzten eine riskante Operation. Ein fast erblindeter Mann kann durch ein eingesetztes Netzhaut-Implantat wieder besser sehen.

Der an Retinitis pigmentosa leidendende Mann muss nun wieder sehen lernen. Das Implantat ermöglicht eine Stimulation der Nervenzellen der Netzhaut (Retina), um visuelle Eindrücke aufzurufen.

Rund 30.000 Menschen leiden im Bundesgebiet an dieser Degeneration der Netzhaut, die genetisch bedingt ist.


WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Operation, Auge, Implantat, Blinder, Netzhaut, Sehkraft
Quelle: www.onmeda.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hirnforscher: Männer sind nicht so großzügig wie Frauen
Weltweite Folgen: Experten warnen vor Ausbruch von Yellowstone-Vulkan
Irland ruft wegen Ex-Hurrikan "Ophelia" landesweit höchste Warnstufe aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.11.2013 19:46 Uhr von SNnewsreader
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Wurde bereits in Tübingen getestet. Dort wurden die Implantate aber nach einer Testphase von 12 Monaten entfernt, da die Implantate noch nicht ganz ausgereift waren. Ist also die Frage wie lange die Dinger verbleiben können.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen
Kleinenbroicher Therme: Gestürzte Frau klagt wegen zu viel Nebel in Dampfbad
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?