10.11.13 16:49 Uhr
 415
 

Microsoft: Stephen Elop wird als neuer CEO wohl die Xbox-Abteilung verkaufen

Der Software-Gigant Microsoft ist noch immer auf der Suche nach einem CEO. Ein aussichtsreicher Kandidat scheint nun in Stephen Elop gefunden zu sein. Dieser war schon vor seinem Wechsel zu Nokia, wo er CEO war, Manager bei Microsoft gewesen.

Elop soll radikale Veränderungspläne für Microsoft haben. So solle sich Microsoft laut Stephen Elop mehr auf Geldbringer wie Excel oder Powerpoint konzentrieren. Außerdem soll die Suchmaschine "Bing" eingestellt sowie die XBox-Abteilung verkauft werden.

Allerdings würden die Pläne von Stephen Elop genau das Gegenteil dessen bedeuten, was Steve Balmer bewirkt hat. So ist Bing die Suchmaschine für die XBox One, die auch auf dem Windows 8-Systemkern basiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Microsoft, Xbox, Abteilung, CEO, Stephen Elop
Quelle: www.gamestar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Ich werde Schnitzelstar": Kinderbuch über Fleischproduktion verboten
Dating-Plattform sperrt bekannten US-Nazi lebenslang von der Plattform
Ostseeküste: Rettungsdrohne wird getestet, die Schwimmern in Not helfen soll

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.11.2013 20:38 Uhr von Justus5
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Solche radikalen Pläne müsste sich Elop vom Aufsichtsrat absegnen lassen. Und wenn der nicht dafür ist, dann wirds nix.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Günther Jauch kritisiert ARD für zu viel Einmischung in seine Talk-Show
Hannover: Richter riecht Marihuana in Socken eines Angeklagten
Babypuder im Genitalbereich: Konzern zahlt Krebskranker 417 Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?