10.11.13 14:34 Uhr
 459
 

Forscher Chris Naunton stellt neue Theorie zu Tutanchamuns Tod auf

Der britische Forscher Chris Naunton hat nun eine neue Theorie darüber aufgestellt, wie Tutanchamun gestorben sein könnte.

Er geht davon aus, dass er an Verletzungen starb, die er sich in einer Schlacht kurz vor seinem Tod zuzog.

Es gibt viele Theorien zum Tod von Tutanchamun, sie reichen von Malaria bis hin zur Sichelzellenanämie und zu Knochenbrüchen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Alekstase
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Tod, Forscher, Theorie, Tutanchamun
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.11.2013 15:05 Uhr von Karl-Paul-Otto
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Erstens: Was ändert sich wenn man genau weiss woran er letztendlich gestorben ist? Es wird zwar nichts innerhalb von 24 Stunden so alt wie die Neuigkeiten von gestern, aber der Heini ist schon rund zwei Jahrtausende lang tot und kein Hahn kräht mehr danach.

Zweitens: Man sollte seine Texte für die ShortNews vor der Veröffentlichung noch einmal durchlesen. Hilft manchmal enorm. Hier hätte simples Verkneifen des gesamten überflüssigen Beitrags am besten geholfen . . . ;)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?