09.11.13 14:14 Uhr
 13.691
 

USA: Lehrerin postet pikantes Urlaubsfoto - das kostet sie den Job

Ein Urlaubsfoto im Internet kostete eine Lehrerin in den USA jetzt den Job. Auf dem Bild ist sie im Bikini zu sehen, und ihr Freund fasst ihr an die Brüste.

Nach der Veröffentlichung des Bildes wurde sie gefeuert. Ihr Freund, der Mann auf dem Bild und ebenfalls Lehrer an der Schule, kam mit einer Abmahnung davon.

Vermutlich wurde er nur abgemahnt, weil das Foto nicht auf seinem Facebook-Account veröffentlicht wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Lehrer, Job
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

McDonald´s verlegt Zentrale wegen Steuerermittlungen von Luxemburg nach London
Schweiz: Firmen müssen Luxusuhren wegen mangelnder Nachfrage rückimportieren
Bombardier streicht 2.500 Stellen in Deutschland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.11.2013 14:50 Uhr von Schmollschwund
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
"Vermutlich wurde er nur abgemahnt, weil das Foto nicht auf seinem Facebook-Account veröffentlicht wurde."

Nö. Er wurde "verschont" weil er nicht derjenige war der das Bild veröffentlichte.
Kommentar ansehen
09.11.2013 14:54 Uhr von Humpelstilzchen
 
+46 | -4
 
ANZEIGEN
Vermutlich wäre auch anzunehmen, das die Beiden es ganz wild und dreckig zusammen treiben!!!
Wäre das nicht Grund für eine Haftstrafe? Oder zumindest auspeitschen? Nur ein bisschen? Ein ganz klein wenig?
Kommentar ansehen
09.11.2013 15:10 Uhr von alecccs
 
+25 | -3
 
ANZEIGEN
gottseidank hatte sie auf dem foto kein kopftuch auf, sonst wäre sie vermutlich auch gleich noch nach guantanamo gekommen ! mir ist nicht mehr ganz klar was die amis noch von den anderen radikalen unterscheidet !
Kommentar ansehen
09.11.2013 15:25 Uhr von oldtime
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
Mit welcher Begründung? Die hatte den Bikini ja noch an, er hat seine Finger nicht in sie gesteckt.

Selbst im prüden Amerika dürfte das ja wohl nicht als Porno durchgehen. Und die sind bei Erwachsen und beide Lehrer. Sie hat das Bild privat veröffentlicht. Klar könnten das auch Schüler sehen, aber soll dann passieren. Die Kinder lernen das man an den Hupen nicht nur trinken kann? Und was glauben die was die Kinder sich sonst so im Internet anschauen?

Gegen was zur Hölle haben die verstoßen?
Kommentar ansehen
09.11.2013 16:04 Uhr von moegojo
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
würde er sie auf dem bild verprügeln wäre das kein problem. aber an die brüste fassen ist nicht ok für die amis. total verständlich.
Kommentar ansehen
09.11.2013 16:37 Uhr von Borgir
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die sind doch komplett gestört, die Amis. Wegen so einem Foto den Job verlieren....man man man....
Kommentar ansehen
09.11.2013 16:41 Uhr von Dracultepes
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Manchmal kann man nur den Kopf schütteln.
Kommentar ansehen
09.11.2013 18:34 Uhr von One of three
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Schrecklich, was in einem angeblich zivilisierten Land so passiert!
Kommentar ansehen
09.11.2013 18:48 Uhr von urxl
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn sie ein Foto veröffentlichen würde, wo jmd. der Kopf abgehackt würde, wäre das in den USA sicher weniger schlimm als ein Foto, wo ihr Freund ihr an die Brüste fasst. Unfassbar (Achtung, Wortwitz)!
Kommentar ansehen
09.11.2013 18:56 Uhr von Nebelfrost
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
USA = saudi-arabien in der light version

nicht mal im england des 19. jhd. waren die leute so prüde.
Kommentar ansehen
09.11.2013 19:43 Uhr von Perisecor
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
"Bis ihre Vorgesetzten den Urlaubs-Schnappschuss sahen. Nun kündigten sie der Lehrerin trotz vieler Proteste von Schülern und Eltern."


Aber Hauptsache der dumme deutsche Michel, hier wieder durch die typischen minderintelligenten Exemplare vertreten, kann blind und pauschal gegen ein ganzes Land mit 320 Millionen Einwohnern hetzen.

Das Tolle ist: Der Bodensatz hier ist keineswegs repräsentativ für das deutsche Volk.
Kommentar ansehen
10.11.2013 09:14 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Perisecor - ich komme nicht umhin Dir zuzustimmen.
Kommentar ansehen
10.11.2013 10:44 Uhr von Rychveldir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Verdammte scheinheilige fundamntalisten...
Kommentar ansehen
10.11.2013 10:45 Uhr von Perisecor
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Firebreath

Ist doch prima. Dein Kommentar zeigt ja auch, dass man mit 10 Jahren schon im Internet herumtrollen darf, aber auch mit 21 noch nicht dazu gezwungen wird, Grundzüge von intelligentem Leben zu zeigen.

Genieße den Luxus.
Kommentar ansehen
10.11.2013 12:07 Uhr von Azrael_666
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
USA das Land mit der größten Pornoindustrie und einer ebenso großen Doppelmoral.
Kommentar ansehen
11.11.2013 13:41 Uhr von Rychveldir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"die lehrer in amiland wissen ganz genau, dass sie deswegen von der schule fliegen..."

Das heißt noch lange nicht, dass es richtig ist. Ein Foto, wo der eigene Freund an nicht nackte Brüste fast, ist ein geradezu lächerlicher Anlass, jemanden zu entlassen. Da verstehe ich es noch eher, wenn jemand hinausgeschmissen wird, weil er 5€ Gutschein zu unrecht einlöst.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karstadt Dresden: Dritter Einbruch in vier Monaten
Cannabisgeruch zu stark für Rauschgiftspürhund
Bei Manchester United ausgemustert, doch Schweinsteiger hat Vertrag sicher


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?