09.11.13 12:48 Uhr
 230
 

Landtechnik: Stabile Verkaufszahlen von Traktoren und Mähdreschern in Europa

Die Traktoren- und Mähdrescherhersteller in Europa können sich über stabile Verkaufszahlen in der Landtechnik freuen.

Die Anzahl der Traktoren stieg wie bereits letztes Jahr um fünf Prozent auf 174.000 verkaufte Traktoren in Europa.

Im Bereich der Mähdrescher blieb die Verkaufszahl gleich, vor allem in Frankreich wurde gegenüber dem Vorjahr eine deutlich höhere Zahl an Mähdreschern verkauft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ShortiesSammler
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Europa, Verkauf, Traktor, Mähdrescher
Quelle: www.topagrar.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen
Maserati Alfieri auch als Elektroversion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.11.2013 12:48 Uhr von ShortiesSammler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Maschinen werden halt immer größer, deshalb bräuchte man eigentlich weniger. Ist aber nicht so.

Vor 30 Jahren benötigte man für 80ha zwei oder drei Schlepper a 80 PS

Heute benötigt man bei der gleichen Fläche auch zwei bis drei Schlepper aber diese mit 160-170 PS

Grund: Die Ernte muss wie überall immer schneller und immer zum Bestmöglichen Zeitpunkt eingefahren werden.
Kommentar ansehen
09.11.2013 13:49 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Vor allem wenn im nächsten jahr das Gesetz kommen sollte, welches es landwirten verbietet, Sonntags die Strassen zu benutzen, weil irgendwelche Idioten auf ihren Motorrädern zu Blind sind, einen riesigen Mähdrescher zu erkennen.
Kommentar ansehen
09.11.2013 16:46 Uhr von ShortiesSammler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Jlaebbischer

Was? Soll so ein Gesetz kommen?
Das wäre der Horror für uns Landwirte.
Kommentar ansehen
09.11.2013 17:31 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Weiss nicht, obs in ganz Deutschland kommen soll, oder nur hier in Holstein. Es gab jedenfalls einen schlimmen Unfall mit nem Biker und nem Mähdrescher und irgendein Politiker wollte gleich ein SOnntagsfahrverbot für die Landwirtschaft erlassen, weil die Dinger ja sooo Gefährlich sind. Aber den Protest der Landwirte hat dafür gesorgt, dass es auf das nächste Jahr vertagt wurde.
Kommentar ansehen
09.11.2013 17:50 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.11.2013 08:59 Uhr von ShortiesSammler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
OK, danke!

Das ist ja aber nur für Bundesstraßen und nicht für Land-, Kreisstraßen sowie Feldwege.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: Leipziger Stürmer Timo Werner gibt Schwalbe zu
Umfrage: Union hat höchsten Zustimmungswert seit Januar
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?