09.11.13 09:33 Uhr
 2.908
 

Venezuela: Schaufensterpuppen mit abenteuerlichen Maßen sorgen für Diskussionen

In Venezuela haben immer mehr Frauen ein Problem mit ihrem natürlichen Aussehen, weshalb Schönheitsoperationen boomen. Der Trend nimmt mittlerweile merkwürdige Züge an.

Denn jetzt stehen in vielen Modegeschäften auch entsprechende Schaufensterpuppen. Die haben neben super-schmalen Taillen große Brüste und lange Beine. Diese Körperform ist in Venezuela ein stetig wachsendes Schönheitsideal.

Das bringt Probleme mit sich. So möchten nun immer mehr Frauen so aussehen wie diese Puppen. Das führt dazu, dass viele Frauen falsche Prioritäten setzen. So wird zum Beispiel an Geld für alltägliche Dinge gespart, nur um sich dann unters Messer legen zu können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Schönheit, Venezuela, Schönheitsoperation, Aussehen, Schaufensterpuppe
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Legendäres Müritz-Hotel aus DDR-Zeiten wird gesprengt
Bildung: Menschen mit Migrationshintergrund genauso oft mit Abitur wie Einheimische
Oktoberfestportal gibt Homosexuellen diskriminierenden Ratschlag für das Fest

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.11.2013 11:58 Uhr von tvpit
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
..Die haben neben super-schmalen Taillen große Brüste und lange Beine..

Dann bin ich ja froh daß es nicht umgekehrt ist.
Kommentar ansehen
09.11.2013 13:16 Uhr von Arne 67
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Was soll an überdimensionierten Möpsen denn so toll sein? Liegst du drauf bekommst Du keine Luft, liegst Du drunter wirst Du von den Dingern erschlagen. . . Und bei der Bestattung musst Du noch extra Entsorgungskosten bezahlen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"
Herr Altmaier (CDU - Kanzleramtschef) empfiehlt statt AFD besser nicht zu wählen
Die Flüchtlingskosten sind ein deutsches Tabuthema


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?