08.11.13 19:30 Uhr
 108
 

Positive US-Arbeitsmarktdaten lassen die Ölpreise deutlich steigen

Zum Wochenschluss am heutigen Freitag wurden in den Vereinigten Staaten von Amerika positive Arbeitsmarktdaten veröffentlicht. Nach dem Bekanntwerden dieser Zahlen ging es an den Ölmärkten für die Kurse deutlich nach oben.

So kletterte der Preis für Nordseeöl der Sorte Brent (Dezember-Kontrakt) bis zum späten Freitagnachmittag um 1,05 auf 104,49 US-Dollar pro Barrel (159 Liter).

Öl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) kostete zuletzt 94,41 US-Dollar, das waren 0,21 US-Dollar mehr als am Donnerstag.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Ölpreis, Anstieg, Arbeitsmarkt
Quelle: www.ka-news.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.11.2013 19:35 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
ach wie schön :) ..... dann dürfte es an der Tanke ja jetzt billiger werden .....

augenroll
Kommentar ansehen
08.11.2013 19:36 Uhr von Borgir
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Warum steigt der Ölpreis wenn die Arbeitsmarktdaten gut aussehen.
Kommentar ansehen
08.11.2013 20:20 Uhr von Götterspötter
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Borgir ...... :D

weil das Volk eh alles schluckt ...... von daher braucht man keine "wirklichen Argumente" mehr :D
Kommentar ansehen
08.11.2013 21:27 Uhr von Perisecor
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@ Borgir

Mehr Arbeiter = mehr Öl-Verbrauch für Treibstoffe (PKW, LKW, Flugzeuge), mehr Heizleistung, mehr Konsumgüter auf Öl-Basis
Kommentar ansehen
08.11.2013 21:29 Uhr von Zoobesucher
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Seit wann braucht es einen Grund, damit diese Preise steigen?
Kommentar ansehen
08.11.2013 22:48 Uhr von hxmbrsel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das gute Öl stellt euch mal vor Morgen währe es alle!
Keine Energie mehr, was würde geschehen?

Collapse
Kommentar ansehen
08.11.2013 22:57 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ hxmbrsel
Ist müßig, darüber nachzudenken, weil so etwas nicht von heute auf morgen geht.
Zunächst wird die Verfügbarkeit leicht erschließbarer Ölquellen sinken --> höhere Ölpreise --> es lohnt sich, auch schwerer erschließbare Ölquellen zu nutzen --- gleichzeitig werden alternative Energien interessanter.
Kommentar ansehen
09.11.2013 14:55 Uhr von Arne 67
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Und nächste Woche sind es die fallenden US-Arbeitsmarktdaten die den Preis für das Öl steigen lässt.
Das es mit irgend welchen Spekulanten zusammenhängt kann die Wirtschaft nicht bestätigen.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?