08.11.13 17:59 Uhr
 1.635
 

UNESCO: USA und Israel wurde das Stimmrecht aberkannt

Seit dem Jahr 2011 zahlen die Vereinigten Staaten von Amerika und Israel keine Beiträge mehr an die UNESCO. Ausschlaggebend dafür sind Unstimmigkeiten über den Status der Palästinenser.

USA und Israel haben damit ab jetzt kein Stimmrecht mehr in der UNESCO.

Am Wochenende will die UNESCO eine komplette Aufstellung mit allen Ländern herausgeben, die kein Stimmrecht mehr bekommen.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Israel, UNESCO, Stimmrecht
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moderatorin Xenia Sobtschak will russische Präsidentin werden
Türkei: Islamische Rechtsgelehrte dürfen künftig zivile Ehen schließen
AfD: Abgeordneter wegen Körperverletzung zu Haft auf Bewährung verurteilt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.11.2013 19:44 Uhr von Gribbel
 
+27 | -1
 
ANZEIGEN
Immerhin die UNESCO scheint noch unabhängig.
Ich begrüße die Entscheidung.
Kommentar ansehen
08.11.2013 20:15 Uhr von ms1889
 
+26 | -5
 
ANZEIGEN
richtige entscheidung, beide staaten arbeiten wie terroristen. die beiden staaten, sind die agressivsten länder der welt, grade israel hat keinerlei soziale intigrität, da ihre politik gegenüber den palestinensern gleich zu setzen ist, mit dem nazi regime in deutschland.

(p.s. meine vorfahren waren juden)

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
08.11.2013 22:45 Uhr von Wartok666
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
@ egneGO,

die Verhältnisse sind doch klar, Israel steht hinter den USA,
welche natürlich mit heruntergelassener Hose eine gebückte Haltung eingenommen haben!!

Machen wir uns nichts vor, Israel regiert die USA.

[ nachträglich editiert von Wartok666 ]
Kommentar ansehen
08.11.2013 23:01 Uhr von demokratie-bewahren
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Für die USA ist das schon klar, welches Kulturerbe sollen sie schon schützen ? das indianische haben sie vernichtet und coke ist noch nicht so alt.
Kommentar ansehen
10.11.2013 13:30 Uhr von daguckstdu
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ms1889

"meine vorfahren waren juden"

Sicherlich bist du das ;-) Und? Angeblich Hitlers Vorfahren auch! Und der Rest deines Kommentars der übliche geheuchelte Quatsch denn man von euch so schon zu genüge kennt!

Über 30 Kriege weltweit, über 100 000 Tote in Syrien, Massaker auf der ganze Welt und da schreibst du das die beiden Länder die aggressivsten sind. Solange wir diese gelogene Moral von euch ertragen müssen, solange wird es kein Frieden auf erden geben.
Kommentar ansehen
10.11.2013 13:33 Uhr von daguckstdu
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@demokrtie-bewahrren

"Für die USA ist das schon klar, welches Kulturerbe sollen sie schon schützen ? das indianische haben sie vernichtet und coke ist noch nicht so alt."

Jüngste Untersuchungen haben gezeigt wie deutschlastig die USA ist mit seinen Vorfahren. Aber wer hier ein Bezug zur Geschehnissen Europas von 1933 zieht, wäre ein Schelm!
Kommentar ansehen
19.11.2013 01:26 Uhr von Wartok666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zu behaupten Adolf Hitlers Vorfahren seien Juden ist reine Spekulation und Propaganda.

Angeblich ist er Schwul, hat nur einen Hoden, ist Kinderschänder...etc. Und das alles ist "bewiesen"

So ein Schwachsinn.

Man versucht diesen Mann derart zu niederzumachen...tztztz.


Ich unterstütze mit Sicherheit nicht seine Ziele, aber was teilweise über Adi der Öffentlichkeit vorgekotzt wird und
offensichtlich von vielen auch als Wahrheit hingenommen wird ist schon bemekenswert.

Immerhin halten seine Autobahnen noch :P

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Asylbewerber erhält Vergewaltigung einer Camperin elfeinhalb Jahre Haft
Moderatorin Xenia Sobtschak will russische Präsidentin werden
Zu obszön: Pariser Louvre lehnt Arbeit von renommierten Künstler ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?