08.11.13 15:41 Uhr
 180
 

Elbphilharmonie Hamburg: Auf der Baustelle wird gearbeitet

Nach anderthalbjährigen Streitigkeiten zwischen der Stadt Hamburg und dem Baukonzern Hochtief war der Rohbau der teuersten Kulturbaustelle Deutschlands nun sogar schneller fertig als geplant.

Weitere drei Baujahre wird es bis zur Fertigstellung der Elbphilharmonie am Rande der Hafencity aber noch dauern. Die Teamarbeit zwischen Hochtief und den Architekten Herzog & de Meuron scheint nun auch endlich zu funktionieren.

Momentan sind über 300 Arbeiter auf der Baustelle beschäftigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Hamburg, Baustelle, Elbphilharmonie
Quelle: www.recklinghaeuser-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Florida will Entschädigung: Donald Trumps Besuche kosten Millionen Dollar
Gründer der Immobilienfirma S&K wegen Untreue zu achteinhalb Jahren verurteilt
Preisabsprachen in Tübingen? Eisdielen erhöhen Preis auf 1,50 Euro pro Kugel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.11.2013 15:46 Uhr von Borgir
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Das Ding kostet den Steuerzahler aktuell 789 Millionen Euro......dass solche Verschwendungen durch die Politik machbar sind ist echt ein Witz.
Kommentar ansehen
09.11.2013 17:23 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
789 Millionen Euro
durch den Steuerzahler


plus 45 Millionen durch Spender

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Minecraft": Zahlreiche Fake-Apps werben für betrügerische Webseiten
Regensburg: Passanten hinderten Messerstecher an Flucht
Frauke Petry erwägt nach internen Anfeindungen einen Rückzug aus der AfD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?